Fünf deutsche Privatbanken erleichtern ihren Kunden die Bargeldbeschaffung. Die Baden-Württembergische Bank, BfG Bank, CC Bank, Citibank Privatkunden und National-Bank gewähren ihnen die kostenlose Nutzung der rund 1.000 Geldautomaten aller fünf Banken. Die meisten Automaten hat die Citibank: 620 an der Zahl.

Bereits im März 1998 hatten sich die deutschen Großbanken zu solch einem Verbund zusammengeschlossen. Deutsche Bank, HypoVereinsbank, Dresdner Bank und Commerzbank sowie deren Direktbanktöchter kommen zusammen auf 6.000 Geldautomaten.

Mit diesen Kooperationsverträgen reagieren die Banken auf die hohen Gebühren, die die Sparkassen für Bargeldabhebungen von Fremdkunden verlangen. Sie verlangen zwischen 4 und 10 Mark pro Abhebung. Andere Banken beschränken sich meist auf 1 Prozent des abgehobenen Betrags.

Dieser Artikel ist hilfreich. 150 Nutzer finden das hilfreich.