Weigert sich eine Flug­linie zu Unrecht, ein minderjäh­riges Kind wegen Pass­problemen mitzunehmen, hat nicht nur das Kind einen Geld­anspruch nach der EU-Flug­gast­rechte­ver­ordnung, sondern auch die übrigen drei Familien­mitglieder, die dann nicht mitfliegen, um das Kind nicht allein am Flughafen zurück­zulassen (Land­gericht Frank­furt, Az. 2-24 S 53/14). Wird das Urteil rechts­kräftig, muss die Luft­hansa der Familie 2 400 Euro zahlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.