Geldanlagen und Fußball Meldung

Mit Fußball lässt sich viel Geld verdienen. Das gilt aber vor allem für Spieler, Manager und Trainer – nicht für Anleger. Sie sollten bei Aktien und Anleihen rund um den Fußball extrem vorsichtig sein.

Geldmeisterkonto nicht besonders rentabel

Noch bis zum 7. Juni 2012 bietet die Allianz-Bank ein Internet-Geldmarktkonto zur Europameisterschaft an. Die Verzinsung dieses „Geldmeisterkontos“ beträgt 1,5 Prozent pro Jahr, garantiert für sechs Monate. Weitere 1,5 Prozent erhalten Anleger, wenn Deutschland den Titel holt. Das Angebot ist absolut sicher, aber beschränkt auf 10 000 Euro und auf neu bei der Allianz-Bank angelegtes Geld. Besonders rentabel ist das Konto nicht: Den Zinsbonus für einen deutschen EM-Sieg gibt es nur für sechs Monate. Ohne ihn bleibt das Geldmeisterkonto weit hinter den Spitzenreitern im großen Zinstest zurück. Mehr zum Geldmeisterkonto im Schnelltest.

Fußballaktien sind keine Erfolgsgeschichte

Die einzige börsennotierte Fußballaktie aus Deutschland ist die vom amtierenden Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund. Zurzeit kostet die Aktie etwa 2,20 Euro. Zocker konnten mit ihr gut verdienen, wenn sie das Papier im Jahr 2009 für weniger als 1 Euro gekauft haben. Anleger, die bereits bei der Erstausgabe im Oktober 2000 dabei waren, erlebten dagegen ein Debakel – denn sie haben damals 11 Euro bezahlt. Selbst in England, wo es zeitweise fast zwei Dutzend verschiedene Fußballaktien gab, sind die Vereine wieder vom Börsenparkett verschwunden.

Fußballanleihen keine sicheren Zinsanlagen

Deutsche Profivereine geben gerne Anleihen mit festen Zinszusagen aus. Clubs wie Hertha BSC Berlin, FC St. Pauli oder Hansa Rostock warben damit um frisches Kapital bei ihren Fans. Es spricht nichts dagegen, einem Verein Geld zu leihen, um ihn zu unterstützen. Allerdings sollten die Anleger die riskanten Fußballanleihen nicht mit sicheren Zinsanlagen verwechseln. Bei den oft hochverschuldeten Fußballclubs kann das angelegte Geld schlimmstenfalls verloren sein.

...alle Meldungen zur EM finden Sie auf unserer Themenseite Fußball unter test.de/thema/fussball.

Dieser Artikel ist hilfreich. 154 Nutzer finden das hilfreich.