Anleihen mit Inflationsschutz

Die Tabelle zeigt eine Übersicht über fünf aktuelle Anleihen mit Inflationsschutz, zwei Angebote vom Staat und drei von Banken.

Bezeichnung

1,50 % Inflations-
indexierte Anleihe des Bundes von 2006 (2016)

2,25 % Inflations-
indexierte Anleihe des Bundes von 2007 (2013)

Inflations-
anleihe

3 x Inflations-
anleihe

Inflations-
anleihe II

Emittentin

Bundesrepublik Deutschland

Bundesrepublik Deutschland

Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG

Allegro Investment Corp. (Citigroup)

Morgan Stanley

Isin

DE 000 103 050 0

DE 000 103 051 8

DE 000 HV5 AQ9 2

DE 000 CG1 KLW 7

DE 000 MS0 J2S 0

Kurs (Prozent)

101,00

104,55

100,11

Finanztest-
Komplexitätsmaß 1

1

1

3

2

2

Emissionstag

15. 03. 2006

15. 04. 2007

20. 05.  2009

14. 05. 2009

15. 06. 2009

Fälligkeit

15. 04. 2016

15. 04. 2013

20. 05.  2013

14. 06. 2012

15. 06. 2012

Zinskupon (Prozent)

1,50

2,25

Basiswert

Verbraucher-
preisindex 23 ohne Tabak in der Euro-Zone

Verbraucher-
preisindex 23 ohne Tabak in der Euro-Zone

Deutscher Verbraucher-
preisindex 3

Verbraucher-
preisindex 23 ohne Tabak in der Euro-Zone

Verbraucher-
preisindex 23 ohne Tabak in der Euro-Zone

Indexierter Zinskupon (Prozent)

1,50 mal Inflations-
faktor 4

2,25 mal Inflations-
faktor 4

1. Jahr: 3,20 (fest), 2. bis 4. Jahr: 1,35 mal Inflations-
rate 5 , mind. 0

1. Jahr: 6,00 (fest), 2. und 3. Jahr: 3 mal Inflations-
rate 5 , mind. 0

1. Jahr: 4,25 (fest), 2. und 3. Jahr: 1,25 plus Inflations-
rate 5 , mind. 1,25

Zinszahlungs-
termine

15. 04.2010, 15.04.2011, 15.04.2012, 15.04.2013, 15.04.2015, 15.04.2016

15.04.2010, 15.04.2011, 15.04.2012, 15.04.2013

20.05.2010, 20.05.2011, 20.05.2012, 20.05.2013

14.06.2010, 14.06.2011, 14.06.2012

15.06.2010, 15.06.2011, 15.06.2012

Nennwert je Stück (Euro)

0,01

0,01

100,00

1000,00

100,00

Rückzahlung

Nennwert mal Inflations-
faktor

Nennwert mal Inflations-
faktor

Nennwert

Nennwert

Nennwert

Indexierter Kupon bei einer jährlichen Inflationsrate von ... (Prozent)

im Jahr 2011
(beginnend von 2006)

im Jahr 2011
(beginnend von 2007)

im Jahr 2011

im Jahr 2011

im Jahr 2011

-1

1,43

2,16

0,00

0,00

0,25

0

1,50

2,25

0,00

0,00

1,25

1

1,58

2,34

1,35

3,00

2,25

2

1,66

2,44

2,70

6,00

3,25

3

1,74

2,53

4,05

9,00

4,25

4

1,83

2,63

5,40

12,00

5,25

5

1,92

2,73

6,75

15,00

6,25

Rückzahlung bei Fälligkeit am … und einer jährlichen Inflationsrate von ... (Prozent)

15. 04. 2016

15. 04. 2013

20. 05. 2013

14. 06. 2012

15. 06. 2012

-1

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

1

110,6

106,2

100,0

100,0

100,0

2

122,1

112,6

100,0

100,0

100,0

3

134,7

119,4

100,0

100,0

100,0

4

148,5

126,5

100,0

100,0

100,0

5

163,6

134,0

100,0

100,0

100,0

Finanztest-
Kommentar

Vorteil: Nicht nur der Zinskupon, sondern auch die Rückzahlung des angelegten Geldes ist inflationsgeschützt. Anleiheschuldner ist der deutsche Staat, er gilt als sehr kreditwürdig.
Nachteil: Bei niedrigen Inflationsraten ist die Verzinsung sehr gering.

Vorteil: Der Zins ab dem zweiten Laufzeitjahr liegt teilweise deutlich über der Inflation.
Nachteil: Für die Rückzahlung gibt es keinen Inflationsschutz. Bei Fälligkeit gibt es immer den Nennwert. Auch der im Vergleich zu den Bundesanleihen höhere Zinskupon gleicht diesen Nachteil in der Regel nicht aus. Und: Gibt es keine Inflation, gibt es auch keinen Zins.

Entwicklung der Inflationsrate (Prozent)

Zeitraum von Januar 1996 bis April 2009

Zeitraum von Januar 1979 bis April 2009

Verbraucher-
preisindex 23 ohne Tabak

Verbraucher-
preisindex 23

Verbraucher-
preisindex

Deuschland

Eurozone 16

Deutschland

Eurozone 16

Deutschland

Aktueller Wert

0,7

0,6

0,8

0,6

0,7

Höchster Wert

3,5

4,1

3,5

4,1

7,4

Niedrigster Wert

0,1

0,5

0,1

0,6

-1,0

    Stand: 2. Juni 2009

    • 1 Das Finanztest-Komplexitätsmaß gibt die Anzahl der Bedingungen an, von der die Auszahlung abhängt. Es beginnt bei 0 für eine Geldanlage, deren Auszahlung von einem einzigen Faktor abhängt.
    • 2 Harmonisierte Verbraucherpreisindizes (HVPI): Die Euroländer wenden unterschiedliche Methoden zur Berechnung der Inflation an. Die Statistikbehörde Eurostat bringt die verschiedenen Ansätze in Einklang.
    • 3 Es handelt sich um die unrevidierten Verbraucherpreisindizes. Das heißt, spätere Korrekturen spielen keine Rolle.
    • 4 Der Bund berechnet den Inflationsausgleich immer ausgehend vom Emissionsjahr. Daraus ergibt sich der Inflationsfaktor.
    • 5 Die Berechnung erfolgt von Jahr zu Jahr.