Stich­wort: ETF

ETF steht für Exchange Traded Funds, börsen­gehandelte Fonds. Die Rede ist in der Regel von Indexfonds. Anders als bei aktiv gemanagten Fonds wählt kein Manager die Wert­papiere aus, in die der Fonds investiert. Ein ETF folgt einfach einem Index, etwa dem Dax oder dem Welt­index MSCI World. Es gibt auch ETF, die einen Renten­index abbilden. Er enthält nicht Aktien, sondern ­Anleihen. Anleger kaufen ETF normaler­weise über die Börse. Dazu brauchen sie ein Bank­depot.

Dieser Artikel ist hilfreich. 111 Nutzer finden das hilfreich.