Geldanlage Meldung

Trotz Aktienboom und Suche nach Spitzenrenditen ­ das Sparbuch bleibt bei deutschen Anlegern beliebt. Nach Angaben der Deutschen Bank 24 steht vor allem in der Einsteigerphase, etwa bei kinderlosen Singles unter 29 Jahren, das klassische Sparbuch im Vordergrund bei der Geldanlage.

Immerhin haben aber auch schon zwei von fünf privaten Haushalten in dieser Lebensphase eine Lebensversicherung abgeschlossen. Aktien besitzen dann allerdings nur 4,6 Prozent. In der Gründer- und Familienphase dominiert weiterhin der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ­ mehr als 40 Prozent der Familien mit Kindern unter 14 Jahren haben einen Bausparvertrag abgeschlossen.

Ab 40 Jahren rückt dann stärker der Ertrag der Anlage in den Vordergrund ­ Fonds- und Aktienanlagen erreichen ihre höchste Verbreitung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 313 Nutzer finden das hilfreich.