Touristenfalle lauert auch in Berlin und Hamburg

Finanztest hat drei Test­personen – zwei Schweizer und einen Briten – in Berlin und Hamburg an 14 Auto­maten von verschiedenen Anbietern Bargeld abheben und in Geschäften einkaufen lassen. Ergebnis: Die Umrechnungs­falle lauert auch in Deutsch­land.

Die Auto­maten stehen häufig an Bahnhöfen, Flughäfen, Einkaufs­straßen

Das Problem sind nicht Auto­maten von Filial­banken wie Sparkasse, Volks­bank, Commerz­bank oder Deutsche Bank. Die Falle lauert an Geräten von Betreibern wie Euronet, Bank­haus August Lenz, Reise­bank und Cardpoint. Die Auto­maten stehen häufig an Orten, die haupt­sächlich von Touristen besucht werden: Bahnhöfen, Flughäfen, Ausgehmeilen, Hotels, Einkaufs­straßen.

Mehr als 9 Prozent Verluste

Die Auto­maten bieten genauso, wie wir es im Ausland erlebt haben, die sofortige Umrechnung in die Heimatwährung oder die Belastung in Euro an. Für unsere Tester wäre die richtige Wahl die Taste für die Euro-Belastung gewesen. Dann würde ihre Heimatbank die abge­hobenen Euros in Schweizer Franken oder Pfund Sterling umrechnen – zu einem besseren Kurs. Im anderen Fall hätten unsere Tester Verluste gemacht: zwischen knapp 2,4 Prozent bei der Reise­bank und mehr als 9 Prozent beim Bank­haus August Lenz. Beim Bezahlen, zum Beispiel in Berlins bekann­testem Kauf­haus KaDeWe, waren die Verluste mit gut 2 Prozent geringer.

Euronet gehört zu den größten Abzo­ckern

Auch in Deutsch­land gehört Euronet mit mehr als 950 Geld­automaten zu den größten Beutel­schneidern mit irreführenden Informationen. Die beiden Fotos unten zeigen Display­anzeigen eines Euronet-Geld­automaten in der Berliner Friedrich­straße.

Geld­abheben im Ausland Special

(1) Auf der ersten Display­anzeige erscheint das Angebot der Sofortum­rechnung inklusive der Angaben „0 % Commission“ und unten sehr klein „der Wechselkurs beinhaltet 0 % Marge“. Wer trotzdem gleich die richtige, nämlich die linke Annehmen-Taste wählt, ist noch nicht am Ziel.

(2) Auf der folgenden Display­anzeige wird noch einmal nachgehakt: „Ohne Umrechnung – Kein garan­tierter Wechselkurs“ mit roter Annehmen-Taste oder „Mit Umrechnung – Garan­tierter Wechselkurs“ mit grüner Annehmen-Taste. Richtig wäre hier die rote Taste links! Andernfalls folgt in diesem Fall ein Umrechnungs­verlust von 8,65 Prozent. Der unbe­darfte Tourist hat keine Chance, diese Geld­schneiderei zu erkennen.

Euronet-Geld­automaten gibt es in vielen europäischen Ländern. Wir fanden sie bei unserem Test in Dänemark, Kroatien, Polen und Ungarn. Sie sind alle ähnlich programmiert. Wir haben Umrechnungs­verluste bis knapp 12 Prozent gemessen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 144 Nutzer finden das hilfreich.