Geld­abheben Bargeld im Laden nun auch mit Kreditkarte

Vom Einkauf mit mehr Bargeld nach Hause kommen als ursprüng­lich mitgenommen? Das ist immer öfter möglich. Der Discounter Norma bietet jetzt in mehr als 1 300 deutschen Filialen Geld­abheben mit der Kreditkarte von Mastercard an. Ab einem Einkaufs­wert von 10 Euro können sich Kunden bis zu 200 Euro bar auszahlen lassen. Der Kassenzettel weist den Einkaufs- und den Abhebe­betrag meist getrennt aus.

Bisher war das sogenannte Cashback-Verfahren nur möglich, wenn der Einkauf mit der Girocard der Bank und der Pin bezahlt wurde. Bundes­weit bieten den Service zum Beispiel an: Aldi Süd, die Biomarkt­kette Denn’s, die Drogeriekette dm, Galeria Kauf­hof, Netto, Penny, Lidl, Rewe und Toom. Auch viele Edeka-Märkte und regionale Anbieter wie Famila, Plaza und Sky zahlen Bargeld aus. Bei einigen beträgt der Mindest­einkaufs­wert 20 Euro.

Mehr zum Thema

  • Sparkassen- und Bank­gebühren Erstattung rechts­widriger Erhöhungen

    - Bank­kunden steht die Erstattung rechts­widriger Gebühren zu. Das Recht verjährt erst nach zehn Jahren. Doch viele Banken und Sparkassen mauern. Wir bieten Mustertexte.

  • Geld­abheben im Ausland Wie Sie Kostenfallen vermeiden

    - Wer im Ausland am Geld­automaten Geld abheben will, erhält oft das Angebot, den Betrag gleich in die Heimatwährung umzu­rechnen. Der Tourist verliert damit Geld – der...

  • Kontaktlos bezahlen Mit Karte oder Smartphone zahlen – so funk­tionierts

    - Kontaktlos bezahlen in Sekunden­schnelle – das geht dank der NFC-Technik – und wird gerade in Corona-Zeiten immer wichtiger. Die Abkür­zung steht für Near Field...