In Nicht-Euro-Ländern erleben Urlauber böse Über­raschungen, wenn sie am Geld­automaten Bares abheben. test.de erklärt, wie die Masche funk­tioniert.

Schlechter Wechselkurs am Auto­maten

Post­bank­kunde Max Bahl* hatte sich extra erkundigt, wo er im polnischen Krakau kostenlos Geld abheben kann. Der Geld­automatenfinder im Internet empfahl ihm fünf Filialen der Deutschen Bank. Zweimal hob er dort Geld ab: jeweils 2 000 Zloty. Zuhause prüfte er die Konto­auszüge. Gebühren wiesen sie nicht aus. Als er aber den Wechselkurs mit dem verglich, den eine polnische Wechsel­stube am selben Tag bot, war er sauer: Der lag nämlich mehr als 10 Prozent güns­tiger. So kam es, dass er jedes Mal 40 Euro zu viel bezahlte.

So geht der Umrechnungs­trick

Max Bahr ist zu Recht empört. Beim Abheben der 2 000 Zloty zeigte der Bild­schirm des Geld­automaten zwei Möglich­keiten an: Auszahlung mit oder ohne Umrechnung in Euro. Intuitiv wählte er „mit Umrechnung“. So erschien der Wechselkurs in der Anzeige. Ob der gut oder schlecht ist oder noch eine Zusatz­gebühr enthält, war nicht erkenn­bar. Bahl über­prüfte es zuhause. Die Post­bank buchte knapp 520 Euro bei ihm ab. Laut Oanda, einem Währungs­rechner im Internet, hätten es nur rund 480 Euro sein dürfen. Dabei hat Oanda sogar schon den an Geld­automaten üblichen Kurs­auf­schlag von 2 Prozent einberechnet. Bahl ist Opfer eines Umrechnungs­tricks des Geld­automaten­betreibers geworden.

„Ohne Umrechnung“ wählen

Der Knack­punkt liegt bei der Entscheidung: mit oder ohne Umrechnung. Besser ist es, ohne Umrechnung, also in Landes­währung, zu wählen. Dann rechnet die Bank zuhause in der Regel zu einem nach­voll­zieh­baren Wechselkurs um. Das ist für Kunden meist besser. Die andere Variante hat unsere Schwesterzeit­schrift Finanztest bei früheren Tests bereits in England und der Schweiz aufgedeckt. Den Kunden am Geld­automaten über den Wechselkurs zu benach­teiligen, ist offen­bar lukrativ.

Tipp: Wenn Sie die Wahl haben, nutzen Sie die Abrechnung in Landes­währung. Informieren Sie sich vorm Geld­abheben über den Kurs, so erkennen Sie unfaire Umrechnungen.

*Name von der Redak­tion geändert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 102 Nutzer finden das hilfreich.