Gelbe Tonne Meldung

Häufig landet in der Gelben Tonne oder im gelben Sack Müll, der dort gar nicht rein­gehört. „Es gibt Gebiete, wo wir bis zu 60 Prozent Fehl­würfe fest­stellen“, sagt Eric Rehbock, Haupt­geschäfts­führer des Bundes­verbands Sekundärroh­stoffe und Entsorgung. Wie ernst es die Bürger mit der Müll­trennung nehmen, ist regional unterschiedlich.

Im Süden wird sorgfältiger getrennt

Der Verband beob­achtet ein Nord-Süd-Gefälle. Im Süden Deutsch­lands wird sorgfältiger getrennt, im Norden mehr, aber dafür schlechter. In vielen Regionen gehört in die gelbe Tonne oder den gelben Sack nur Verpackungs­müll, nicht aber Plastikmüll aller Art. Wer dort zum Beispiel alte Zahnbürsten oder Kleiderbügel entsorgt, der trennt falsch.

Das gehört in die Gelbe Tonne*

  • Leicht­verpackungen, die nicht aus ­Papier und Glas sind, wie Verpackungs­netze z.B. für Obst
  • Plastikbecher, z.B. für Sahne oder Joghurt
  • Kronkorken von Flaschen
  • Kosmetik­verpackungen aus Plastik
  • Wurst-, Käse- und ­Eisverpackungen
  • Alufolien
  • Einwickelfolie
  • Konserven­dosen
  • Tetrapaks

*Regional gibt es teil­weise noch mehr zulässige Wert­stoffe. ­Erkundigen Sie sich bei Ihrer ­Gemeinde.

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.