Von 100 Euro Lohn­erhöhung muss ein Arbeitnehmer so viele Steuern und Sozial­abgaben abführen (Beispiel­rechnungen für einen ledigen Kinder­losen in West­deutsch­land ohne Kirchen­mitgliedschaft).

Bisheriges Brutto­monats­gehalt (alle Angaben in Euro)

2 000,00

3 500,00

5 500,00

Gehalts­erhöhung (brutto):

100,00

100,00

100,00

Lohn­steuer

22,92

28,84

39,67

Solidaritäts­zuschlag

1,26

1,59

2,18

Renten­versicherung

9,35

9,35

9,35

Kranken­versicherung1

8,20

8,20

0,00

Arbeits­losen­versicherung

1,50

1,50

1,50

Pflege­versicherung

1,43

1,43

0,00

Steuern und Sozial­abgaben insg.

44,46

50,91

52,70

Gehalts­erhöhung (netto):

55,34

49,09

47,30

    Stand: November 2015

    Quelle: Bundes­finanz­ministerium, eigene Berechnungen.

    • 1 Inklusive Zusatz­beitrag von 0,9 Prozent.

    Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.