Gefrorene Heizungs­rohre Wer nicht aufpasst, zahlt

0

Wer bei Frost nicht heizt oder die Wasser­leitungen nicht entleert, geht bei der Versicherung leer aus, wenn eine Leitung einfriert, später platzt und die Wohnung unter Wasser setzt. Der Fall: Nachdem der Mieter ausgezogen war, hatte ein Vermieter zwar die Wohnung kontrolliert, aber nicht die Heizung. Der Mieter hatte seine Strom­rechnung nicht bezahlt. Deshalb stellten die Stadt­werke den Strom ab, die Heizung fiel aus, die Leitung fror ein. Der Vermieter hätte unbe­dingt kontrollieren müssen, ob die Heizung lief, fand das Land­gericht Essen (Az. 18 O 63/15). Angesichts der Zahlungs­probleme des Mieters – er hatte ein halbes Jahr keine Miete gezahlt – sei der Verdacht naheliegend gewesen, dass auch die Strom­rechnung offen geblieben war. Da der Vermieter grob fahr­lässig gehandelt hatte, musste die Versicherung den Schaden nicht ersetzen.

0

Mehr zum Thema

  • Winter­dienst Wann Mieter und Eigentümer Schnee schippen müssen

    - Wer haftet für Stürze auf schlecht geräumten Gehwegen? Hier erfahren Haus­eigentümer und Mieter die Regeln für den Winter­dienst – und wie sie dabei Steuern sparen.

  • Mieter und Eigentümer Was auf dem Balkon erlaubt ist

    - Wer sich auf dem Balkon freizügig sonnt, grillt oder laut feiert, riskiert Ärger mit Vermieter und Nach­barn. test.de sagt, was auf dem Balkon erlaubt ist – und was nicht.

  • Schlüssel verloren Was tun, wenn der Schlüssel weg ist

    - Ob Wohnungs-, Büro- oder Auto­schlüssel – ein Verlust ist ärgerlich, oft teuer. test.de erklärt, was bei Schlüssel­verlust zu tun ist, wann welche Versicherungen zahlen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.