Gefriergeräte Test

Tiefgekühlte Lebens­mittel bedeuten Frische auf Vorrat und bringen Abwechs­lung auf den Speisezettel. Wichtig beim Kauf eines Gefriergerätes: ein möglichst geringer Strom­verbrauch. Was vor 15 Jahren topspar­sam war, ist heute nur noch Mittel­maß – manchmal nicht einmal mehr das. Doch der Kunde kann das häufig nicht erkennen. Gerade billige Gefrier­schränke verschwenden häufig Energie. Außerdem verzichten manche auf wichtige Warn­anzeigen. Für Haus­besitzer mit Platz im Keller lohnen sich Gefriertruhen. Sie bieten viel Platz, halten die Kälte lange und gehen spar­sam mit Strom um.

Im Test: 23 Gefriergeräte, davon 9 Baugleichheiten. Geräte­typen: 9 kleine Gefrier­schränke in Tischhöhe, 9 große Gefrier­schränke und 5 Gefriertruhen. Preis: 172 bis 1 330 Euro.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuel­leren TestGefriergeräte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 852 Nutzer finden das hilfreich.