Geförderte Fondssparpläne Meldung

Die Allianz Global Investors (AGI), Investmentgesellschaft des Versicherungskonzerns Allianz, stellt ihr Geschäft mit Riester- und Rürup-Fondssparplänen ab dem 1. November 2010 ein. Als Grund nennt das Unternehmen den schlechten Verkauf. Damit verschwinden das Cominvest Riester-Förderdepot und die Allianz Fonds Basisrente vom Markt.

In bestehende Verträge dieser Produktvarianten können Kunden weiter einzahlen. Auch wie es hier in der Auszahlungsphase weitergeht, steht bereits fest. Auf den Fondssparplan Cominvest Riester-Förderdepot folgt in der Rentenphase ein Auszahlplan bis zum 85. Geburtstag mit anschließender lebenslanger Rente. Beim Rürup-Sparplan des Konzerns ist an die Einzahlung direkt eine lebenslange Rentenzahlung geknüpft.

Fondsgebundene Rentenversicherungen mit Riester- oder Rürup-Förderung will die Allianz weiterhin anbieten. Im Juni 2010 hatte das Unternehmen 316 000 Riester-Fondspolicen und 74 000 Rürup-Fondspolicen im Bestand.

Tipp: Von Riester- und Rürup-Fondsversicherungen raten wir wegen hoher Kosten, undurchsichtiger Anlage und geringer Garantien weitgehend ab.

Dieser Artikel ist hilfreich. 454 Nutzer finden das hilfreich.