Rabatt­verträge: Arznei im Austausch

Patienten erleben oft ein Bäumchen-Wechsel-dich: Der Arzt verschreibt seit Jahren das gleiche Medikament – und der Apotheker über­gibt jedes Mal andere Präparate. Vormals weiße Tabletten etwa sind dann plötzlich blau. Bei den ausgetauschten Mitteln handelt es sich um verschiedene Generika, Nach­ahmerpräparate mit demselben Wirk­stoff. Der Grund für die Wechsel: Rabatt­verträge.

Spar­preis für Kassen. Diese Verträge gibt es seit 2006. Pharmafirmen geben der Krankenkasse auf den offiziellen Verkaufs­preis Rabatt. Versicherte bekommen nur entsprechende Präparate, aller Auswahl zum Trotz. Jede Kasse macht eigene Rabatt­verträge – normaler­weise für zwei Jahre. Wechselt die Kasse danach den Anbieter, kann das zum Austausch von Präparaten führen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 140 Nutzer finden das hilfreich.