Gefälschte Kreditkarten Hohe Haft­strafe für Betrüger

Das Land­gericht Dresden hat erst­mals einen Betrüger verurteilt, der mit Dubletten von Girocards und Kreditkarten im Ausland (Argentinien) im großen Stil Bargeld an Auto­maten abge­hoben hat. Die Konto­daten und die dazu­gehörigen Pin-Nummern hatten seine Komplizen zuvor von mehr als 250 Kunden einer Dresdner Privatbank­filiale ausgespäht. Er muss mehr als sechs Jahre in Haft. (Az. 3 KLs 424 Js 37913/13).

Mehr zum Thema

  • Gewusst wie Bank­karte und Kreditkarte sperren

    - In den ersten zehn Monaten des Jahres 2019 fanden knapp 13 Prozent der gemeldeten Diebstähle von Girocards (früher Ec-Karte) in Kauf­häusern und Geschäften statt, so eine...

  • Reisezahlungs­mittel Im Ausland immer flüssig – die perfekte Reisekasse

    - Girocard (früher EC-Karte), Kreditkarte, Bargeld: Welche Zahlungs­mittel in die Reisekasse gehören, hängt von der Art der Reise und dem Urlaubs­ziel ab. Mit den Tipps der...

  • Geld­abheben im Ausland Wie Sie Kostenfallen vermeiden

    - Wer im Ausland am Geld­automaten Geld abheben will, erhält oft das Angebot, den Betrag gleich in die Heimatwährung umzu­rechnen. Der Tourist verliert damit Geld – der...