Aggressive Hunde müssen an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen. Das gelte, so das Ober­verwaltungs­gericht (OVG) Koblenz, nach dem Landes­hundegesetz auch für Hunde, die noch nie einen Menschen oder ein anderes Tier gebissen hätten (Az. 7 B 10501/13.OVG). Im Streitfall forderte die Gemeinde Neustadt an der Wein­straße von einer Hundehalterin, dass sie ihr Tier außer­halb des eigenen Grund­stücks anleint und ihm einen Maulkorb anlegt. Die Hunde­besitzerin wollte das nicht umsetzen, obwohl ihre Schäferhündin zuvor mehr­fach bellend und mit gefletschten Zähnen auf andere Tiere losgegangen war. Das Gericht verpflichtete sie nun dazu. Das Tier sei eindeutig eine Gefahr für andere.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.