Gefähr­liche Hunde Maulkorb und Leine sind Pflicht

Aggressive Hunde müssen an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen. Das gelte, so das Ober­verwaltungs­gericht (OVG) Koblenz, nach dem Landes­hundegesetz auch für Hunde, die noch nie einen Menschen oder ein anderes Tier gebissen hätten (Az. 7 B 10501/13.OVG). Im Streitfall forderte die Gemeinde Neustadt an der Wein­straße von einer Hundehalterin, dass sie ihr Tier außer­halb des eigenen Grund­stücks anleint und ihm einen Maulkorb anlegt. Die Hunde­besitzerin wollte das nicht umsetzen, obwohl ihre Schäferhündin zuvor mehr­fach bellend und mit gefletschten Zähnen auf andere Tiere losgegangen war. Das Gericht verpflichtete sie nun dazu. Das Tier sei eindeutig eine Gefahr für andere.

Mehr zum Thema

  • Haustier fürs Kind Die wichtigsten Tipps für Eltern

    - Viele Kinder wünschen sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Damit der Traum dauer­haft in Erfüllung gehen kann, sind vier Dinge nötig: Geld, Liebe, Zeit und Platz....

  • Haustiere in der Miet­wohnung Die Regeln für Hund, Katze und Co

    - Oft dürfen Mieter tierische Mitbewohner haben – manchmal sogar trotz eines Verbots im Miet­vertrag. Haustiere in der Miet­wohnung – Stiftung Warentest erklärt die Regeln.

  • Krankenkasse Kein Geld für Hund und Katze

    - Die gesetzliche Kranken­versicherung über­nimmt keine Kosten für die Haltung eines Haustiers. Selbst wenn jemand Hunde oder Katzen auf ärzt­liche Empfehlung hält, bleiben...