Bei einem sicher­heits­relevanten Mangel kann der Käufer eines Gebraucht­wagens vom Vertrag zurück­treten. Auch wenn der Mangel nur gelegentlich auftritt, muss der Verkäufer versuchen, ihn zu finden und zu beheben. Ansonsten kann der Käufer das Auto ohne Frist zur Nachbesserung zurück­geben (Bundes­gerichts­hof, Az. VIII ZR 240/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.