Gebrauchtwagen Fit für den Verkauf

30.08.2007
Inhalt

Der Preis eines Gebrauchtwagens hängt von seinem Zustand ab – und vom Käufer. Kauft es ein Händler, ist der Erlös meist niedriger. Schließlich will der Händler auch noch etwas verdienen. Obendrein muss er beim Wiederverkauf die gesetzliche Gewährleistung einräumen. Höhere Preise lassen sich daher beim Verkauf an Privatpersonen erzielen. Damit keine Seite benachteiligt wird, gibt es neutrale Analysen.

Die Stiftung Warentest berechnet für Sie, wie viel Ihr Wagen noch wert ist.

30.08.2007
  • Mehr zum Thema

    Gebraucht­wagen So gehen Sie klug vor beim Gebraucht­wagenkauf

    - Wenn das neue Auto ein Gebraucht­wagen sein soll, haben Kunden die Wahl: Kauf von privat oder vom Händler? In beiden Fällen sollten sie sich wappnen, um nicht übers Ohr...

    Auto­verkauf Bei Probefahrt lieber mitfahren

    - Wer Kauf­interes­senten sein Auto für eine Probefahrt über­lässt, ist es los, wenn der Probefahrer das Fahr­zeug nicht zurück­bringt, sondern an eine dritte Person...

    Kfz-Versicherungs­vergleich Tarife für Sie – günstig und leistungs­stark

    - Ob Voll­kasko, Teilkasko oder Kfz-Haft­pflicht: Der Kfz-Versicherungs­vergleich der Stiftung Warentest zeigt die güns­tigen Angebote. Tarife vergleichen, wechseln, Geld...