Gebrauchte Handys Test

Geld­grube. So müssen alte Handys nicht enden. Viele bringen noch Bares ein.

Es gibt sie in vielen Haushalten – diese Schublade voll mit alten Handys. Alle paar Jahre wird ein neues Mobiltelefon ange­schafft und der Vorgänger wandert ins Schubfach zu den anderen ausgedienten Modellen. Millionen gebrauchter Handys liegen hier­zulande ungenutzt herum. Dabei bieten Händler je nach Erhaltungs­zustand gutes Geld für die Geräte. Wir haben Platt­formen für Kauf und Verkauf alter Handys getestet und heraus­gefunden, welche Anbieter das meiste zahlen.

Kompletten Artikel freischalten

TestGebrauchte Handystest 11/2016
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Smartphones sind am lukrativsten

Was gebrauchte Handys einbringen, hängt vor allem von diesen Dingen ab: Wie alt das Gerät ist, von welcher Marke es ist, wie gut es noch funk­tioniert – und wie viele Gebrauchs­spuren es hat. Für ältere Handys – zum Beispiel die Tastentelefone von Nokia – gibt es oft nur ein paar Euro oder sogar nur Cent. Für Smartphones in einem guten Erhaltungs­zustand zahlen Ankäufer deutlich mehr.

Tipp: Sie wollen nicht nur Ihre alten Handys loswerden, sondern sich auch ein neues Gerät zulegen? Test­ergeb­nisse für derzeit 364 Smartphones liefert der Produktfinder Handys. Unsere Test­daten­bank wird laufend aktualisiert.

Preisfrage: Verkaufen oder versteigern?

Verkauft haben wir im Test ältere Smartphone-Modelle der namhaften Hersteller Samsung und Apple. Wir haben sie bei großen und kleinen Internethänd­lern einge­reicht, die auf das Geschäft mit Handys aus zweiter Hand spezialisiert sind. Außerdem haben wir die Modelle dem Hand­yhersteller Apple sowie den Elektronikmärkten Saturn und Media Markt angeboten. Auch im Internetauktions­haus Ebay haben wir Smartphones versteigert. Die Erlöse fielen sehr unterschiedlich aus.

Einige Händler drückten den Preis

Erste Anlauf­stelle für Verkaufs­willige sind die Internet­seiten der Händler. In einem Menü klicken Nutzer unter anderem an, ob das Handy noch tadellos funk­tioniert, der Akku in Ordnung ist oder wie stark die Gebrauchs­spuren sind. Danach erscheint auf der Webseite, welchen Preis der Händler bietet. Nachdem wir die Handys per Post einge­sendet hatten, zahlten manche Händler einfach die angebotene Summe, andere setzten sie runter. Erstaunlich: Auf einigen Geräten fanden Händler Kratzer oder andere Gebrauchs­spuren, die die Geräte nicht hatten – faden­scheinige Argumente, um den Preis zu mindern.

Unsere Fairness­falle schnappte zu

Wir wollten heraus­finden, welche Händler fair arbeiten, und stellten allen eine Falle. Nigelnagelneuen Handys dichteten wir bei unserer Zustands­einschät­zung im Internet nicht vorhandene Gebrauchs­spuren an und reichten sie bei den Händ­lern ein. Würden die Anbieter den Preis herauf­setzen, wenn sie die wahre Qualität der Smartphones erkennen? Resultat: Nur zwei der sieben geprüften Internethändler glänzten in diesem Punkt.

Spieß umge­dreht – wir kauf­ten gebrauchte Handys

Einge­kauft haben wir auch: Bei vier Händ­lern, die zusätzlich gebrauchte Handys an Kunden weiterverkaufen, erstanden wir mehrere Exemplare. Laut Angabe im Netz sollten sie in einem sehr guten Zustand sein. Das stimmte meist, aber nicht in allen Fällen. Ein Gerät wurde warm und stürzte mehr­fach ab, ein zweites kam mit schadhaftem Akku bei uns an, bei einem dritten ließ sich die auto­matische Displayhel­ligkeit nicht einstellen. Zudem waren die Preise für die Gebrauchten im Vergleich zum Neukauf nicht immer attraktiv.

Das bietet Ihnen unser Test

Test­ergeb­nisse. Die lukrativsten Händler für den Verkauf und Kauf gebrauchter Handys finden Sie in unserem Test.

Alternativen. Nach dem Frei­schalten des Tests erfahren Sie auch, ob eine Versteigerung auf Ebay oder der Verkauf an Apple lohnt.

Daten­schutz. Dazu gibt es Tipps zum Löschen der privaten Daten auf Ihrem Mobiltelefon. Wir haben geprüft, ob das Zurück­setzen des Handys auf Werks­einstellung vor dem Verkauf reicht, damit Fotos, Adressen und Co. wirk­lich auf Nimmer­wieder­sehen verschwinden.

Jetzt freischalten

TestGebrauchte Handystest 11/2016
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 59 Nutzer finden das hilfreich.