Gebäude­versicherung Vermieter darf Kosten auf Mieter abwälzen

Vermieter dürfen die Beiträge für eine Gebäude­versicherung in voller Höhe als Betriebs­kosten auf die Mieter umlegen (zum Vergleich Gebäudeversicherung). Das gilt nach einem Urteil des Bundes­gerichts­hofs selbst dann, wenn die Versicherung auch Miet­ausfälle abdeckt, die durch einen Gebäudeschaden verursacht werden (Az. VIII ZR 38/17).

Anders als eine separate Miet­ausfall­versicherung nutze die Gebäude­versicherung nicht nur dem Vermieter. Sie komme auch für vom Mieter fahr­lässig verschuldete Gebäudeschäden und dadurch bedingte Miet­ausfälle auf.

Mehr zum Thema

  • Mietkaution und Bürg­schaft Höhe, Rück­zahlung, Alternativen

    - Wann müssen Mieter eine Mietkaution zahlen? Wo gibt es kostenfreie Kautions­konten? Was ist eine Mietkautions­bürg­schaft? Die Regeln und Kosten von Mietsicherheiten.

  • Neben­kosten­abrechnung So prüfen Mieter die Betriebs­kosten­abrechnung

    - Eine Betriebs­kosten­abrechnung kann an vielen Stellen falsch sein. Wie Mieter ihre Neben­kosten­abrechnung prüfen und wann sie sich gegen Nach­zahlungen wehren können.

  • Mietrecht Kleinre­paraturen Wann Mieter Kleinre­paraturen bezahlen müssen

    - Laut Gesetz zahlt der Vermieter alle Reparaturen in der Wohnung. Unter bestimmten Voraus­setzungen darf er Reparatur­kosten bis 100 Euro aber auf den Mieter abwälzen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.