Hausbesitzer müssen ihr Dach nicht regelmäßig vom Fachmann untersuchen lassen, um den Schutz ihrer Gebäude­versicherung zu erhalten. Das hat das Oberlandesgericht Koblenz entschieden. Gestritten hatte sich ein Hausbesitzer mit seinem Versicherer. Der wollte für Sturmschäden nicht aufkommen, weil das Dach bereits sanierungsbedürftig war. Nun muss er doch zahlen. Da der Eigentümer die Vorschäden nicht erkennen konnte und sein Dach nicht ohne Anlass überprüfen lassen muss, spielten die Vorschäden keine Rolle, urteilte das Gericht (Az. 10 U 1018/08).

Dieser Artikel ist hilfreich. 409 Nutzer finden das hilfreich.