Gebäudesanierung Meldung

Millionen von Häusern verbrauchen zu viel Energie. Deshalb steckt der Bund jetzt drei Milliarden Euro zusätzlich in das CO2-Gebäudesanierungsprogramm, das über die KfW läuft. Das Programm bietet Kredite mit deutlich billigeren Zinsen – derzeit liegen die Effektivzinsen bei 1,41 bis 1,71 Prozent – für Maßnahmen wie etwa Wärme­dämmung, Austausch von Fenstern oder der Heizungsanlage, Einbau einer Lüftungsanlage. Wird dadurch Neubauniveau erreicht, gibt es 5 Prozent Tilgungszu­schuss, bei Unterschreiten des Neubauniveaus um mindestens 30 Prozent sogar 12,5 Prozent, auch für Eigentumswohnungen. Die Laufzeiten der Kredite gehen bis zu 30 Jahre, in den ersten Jahren kann die Tilgung ausgesetzt werden. Auch Einzelmaßnahmen wie die Erneuerung der Fenster oder der Einbau eines Brennwertkessels werden jetzt mit zinsgünsti­gen Darlehen gefördert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 139 Nutzer finden das hilfreich.