54 Kunden des norddeutschen Energieversorgers swb haben gegen diesen eine Sammelklage beim Landgericht Bremen eingereicht. Grund ist die Gaspreiserhöhung um fast 11 Prozent in zwei Stufen seit Oktober 2004. Unterstützt werden die Kläger von der Verbraucherzentrale Bremen. Nach ihren Angaben liegt der strittige Betrag je Kläger bei durchschnittlich 100 Euro.

Damit läuft bereits die zweite Sammelklage. Denn beim Hamburger Landgericht wehren sich bereits 52 Kunden gegen die Eon Hanse AG, die eine ähnlich große Preiserhöhung bei ihren Kunden durchsetzen will.

Tipp: Wenn Sie sich gegen eine extreme Preissteigerung ihres Gasversorgers wehren wollen, nutzen Sie den Musterbrief. Teilen Sie mit, dass Sie nur den bisherigen Gaspreis plus einer Steigerung von 2 Prozent akzeptieren. Bislang ist noch kein Versorger rechtlich gegen Zahlungsverweigerer vorgegangen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 225 Nutzer finden das hilfreich.