So haben wir getestet

Wir haben die Preise von Gast­arifen für Berlin, Köln und München untersucht. Veröffent­licht haben wir die drei güns­tigsten Tarife für zwei unterschiedliche Haus­halts­größen: ein Einfamilien­haus mit 130 Quadrat­meter Fläche und 20 000 Kilowatt­stunden Jahres­verbrauch und eine Zwei­zimmerwohnung mit 7 500 Kilowatt­stunden Jahres­verbrauch. Die Preise haben wir auf den Internet­seiten der Anbieter recherchiert.

Tabellen „Für Bequeme“, „Für Aktive“

Jahres­preis. Pro Anbieter zeigen wir den güns­tigsten Tarif mit monatlicher Zahl­weise, einer Lauf­zeit bis zu einem Jahr und einer Preissicherheit von mindestens einem Jahr, die den Gaseinkaufs­preis oder mehr umfasst. Die Kündigungs­frist ist maximal sechs Wochen.

Ersparnis. Differenz zwischen Jahres­preis des neuen Tarifs und des güns­tigsten Tarifs des örtlichen Grund­versorgers.

Bequeme Kunden. Diese Tarife verlängern sich nach der Erst­vertrags­lauf­zeit um einen Monat. Die Tarif­auswahl erfolgte ohne Berück­sichtigung der Boni.

Aktive Kunden. Diese Tarife verlängern sich nach der Erst­vertrags­lauf­zeit maximal um ein Jahr. Wir haben alle Boni in den Jahres­preis und in die Ersparnis einge­rechnet. Die Bonus-Bedingungen stehen in der Tabelle unten. Sie stammen von den Internet­seiten der Anbieter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.