Tipps

  • Ersparnis. Wenn Sie mit Gas heizen, ist ein Anbieter­wechsel für Sie wahr­scheinlich lohnend. Ihre Ersparnis hängt von Ihrem Verbrauch, Ihrem jetzigen Tarif und Ihrem Wohn­ort ab. Die aktuelle Unter­suchung zeigt: Wer einen hohen Verbrauch von 20 000 Kilowatt­stunden im Jahr hat, kann durch einen Anbieter­wechsel bis zu 750 Euro im Jahr sparen.
  • Anbietersuche. Wenn Sie die Preis­vergleichs­portale wie Check24, Toptarif oder Verivox nutzen, achten Sie auf Voreinstel­lungen, die nicht für jedermann geeignet sind.
  • Wechsel. Den Gasversorger zu wechseln, geht schnell und einfach. Wenn Sie noch nie gewechselt haben, sind Sie in der Grund­versorgung und können jeder­zeit mit einer Frist von 14 Tagen kündigen. Ansonsten, steht Ihre Kündigungs­frist im Vertrag. Nach Preis­erhöhungen gibt es ein Sonderkündigungs­recht. Am leichtesten klappt der Wechsel mit der Anleitung auf test.de.
  • Preis­garantie. Diese Preis­garantie ist selten eine Endpreis­garantie. Sollten Steuern und ­Abgaben steigen, erhöht sich – trotz der Preis­garantie – auch Ihr Gaspreis.

Dieser Artikel ist hilfreich. 104 Nutzer finden das hilfreich.