Gaspreise

So setzt sich der Gaspreis zusammen

08.10.2013
Inhalt
Gaspreise - Mit Anbieter­wechsel viel Geld sparen
© Fotolia, Stiftung Warentest (M)

Rund 54 Prozent des Gaspreises entfallen auf die Beschaffung und den Vertrieb. Diesen Teil des Preises kann der Anbieter beein­flussen. In diesen Posten steckt auch der Gewinn. Die Steuern machen 24 Prozent des Preises aus. Darin enthalten ist auch die Erdgassteuer. Sie fließt in die Rentenkasse. Die Preis­garantie der meisten Tarife ist – anders als ihr Name vermuten lässt – keine Endpreis­garantie. Meistens umfasst sie nur die Gasbeschaffung, den Vertrieb und die Netz­entgelte. Damit sind rund 70 Prozent des Preises garan­tiert. Wenn allerdings die Erdgassteuer, die Konzessions­abgabe oder Mehr­wert­steuer steigen, darf der Anbieter den Preis trotz Garantie erhöhen.

  • Mehr zum Thema

    Energieversorger wechseln Wenn der Versorger Sie als Kunde ablehnt

    - Versorger lehnen neuerdings öfter ohne Begründung Kunden ab, die jähr­lich ihre Anbieter für Strom und Gas wechseln. Versorger-Kunden können dem vorbeugen. Hier lesen Sie...

    Strom­tarif Einfach Strom­anbieter wechseln und sparen

    - Den Strom­anbieter zu wechseln, ist einfach. Entweder nutzen Kunden ein Vergleichs­portal oder einen Wechsel­service, der ihnen alles abnimmt. test.de erklärt, wie es geht.

    Stadt­werke München Unzu­lässige Inkassopauschale

    - Die Inkassopauschale im Preis­verzeichnis der Stadt­werke München Versorgungs GmbH, einer Tochter der Stadt­werke München, in Höhe von 34,15 Euro ist unzu­lässig. Das hat...