Strom- und Gast­arife

So setzt sich der Erdgas­preis zusammen

Inhalt

Diese Grafik zeigt, wie sich der Erdgas­preis zusammensetzt. 46 Prozent des Preises entfallen aus Beschaffung, Vertrieb und Gewinn. Der Rest sind Steuern, Abgaben und Entgelte. Wer einen Tarif mit Preis­garantie hat, muss wissen: Die meisten Garan­tien decken nur 46 Prozent des Gaspreises ab, nämlich Beschaffung, Vertrieb und Gewinn. Solche Garan­tien heißen bei Vergleichs­portalen oft „Preisfixierung“ oder „einge­schränkte Preis­garantie“.

Strom- und Gast­arife - Liefer­stopp von Gas.de und Stromio – so fordern Sie Schaden­ersatz
© Stiftung Warentest

Mehr zum Thema

  • Energieversorger pleite Was Sie jetzt tun müssen

    - Ist ein Strom- oder Gasversorger insolvent, sollten Kundinnen und Kunden schnell handeln. Die Stiftung Warentest sagt, was in diesem Fall zu tun ist.

  • Wechsel­service für Gast­arife Strom- und Gast­arife für Bequeme

    - Jähr­lich ohne Aufwand in einen güns­tigen Strom- oder Gast­arif wechseln? Das über­nimmt ein Wechsel­service. Wie gut das klappt, zeigt ein Vergleich der Stiftung Warentest.

  • Gasanbieter wechseln Gast­arif wechseln und sparen

    - Einen güns­tigen Gasvertrag wünschen sich viele Haushalte bei den steigenden Preisen. Für den Tarifwechsel lassen sich ein Vergleichs­portal oder ein Wechsel­service nutzen.

14 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

GuessWhat am 09.04.2022 um 20:10 Uhr
Zu ajenter

Schwarzwald Energy hat die Vertragsbedingungen, dazu zählt auch die Mindestvertragslaufzeit deutlich kommuniziert. Woher ich das weiß? Ich war selbst Kunde. Da war nichts versteckt und nichts wurde verschwiegen.

GuessWhat am 09.04.2022 um 20:06 Uhr
Zu rosy-int2

Eine ordentliche Kündigung ist zum Ende der Mindestvertragslaufzeit und dann mit den vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen (meist drei Monate oder manchmal auch ein Monat). Eine Preisgarantie hat nichts damit zu tun

rosy-int2 am 16.02.2022 um 12:55 Uhr
Kündigung bei Preisgarantie ausgeschlossen?

Darf der Versorger bei einer Preisgarantie überhaupt bis zu deren Ende ordentlich kündigen?
Eine vorzeitige ordentliche Kündigungsmöglichkeit durch den Anbieter würde eine solche Preisgarantie ad absurdum führen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.01.2022 um 14:24 Uhr
Monatsfrist / Preiserhöhung bei Haushaltskunden

@alle: Haushaltskunden müssen einen Monat vor Geltung der Preiserhöhung über diese informiert werden. Für Firmenkunden gilt das nicht.
www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/Energie/PreiseTarife/start.html#FAQ973572

nicolo17.8 am 28.01.2022 um 12:46 Uhr
Gas-Preiserhöhung

Mein Gasanbieter schweizstrom teilt mir mit Schreiben vom 13.01.2022 , Posteingang Datum 17.01.2022 mit, dass er den Gaspreis zum 01.02.2022 erhöht.
Er räumt mir aufgrund seiner Erhöhung ein Sonderkündigungsrecht ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum 31.01.2022 ein.
Da ich noch einen günstigeren Gas-Anbieter gefunden habe, habe ich mein Sonderkündigungsrecht zum 31.01..2022 wahrgenommen.
Aufgrund der nur wenigen verbliebenen Tage teilt mir logischerweise mein neuer Gasanbieter mit, dass er mich nicht wie gewünscht ab 01.02.2022, sondern erst ab 01.03.2022 beliefern kann.
Ist das alles rechtens?
Ich lande also notgedrungen für einen Monat im teuren Tarif des Grundversorgers.