Gasabrechnung der Gasag

Tipps

07.01.2016
Inhalt
  1. Überblick
  2. Tipps
  • Zähler­ausbau. Wenn Sie kein Gas verbrauchen und dennoch eine Rechnung erhalten haben, sollten Sie so schnell wie möglich den Ausbau Ihres Zählers veranlassen. Der Zähler gehört dem Netz­betreiber. Rufen Sie dort oder bei Ihrem Energieunternehmen und fragen Sie, bei wem Sie den Ausbau in Auftrag geben können.
  • Schichtungs­stelle Energie. Wenn Ihr Versorger trotz Null­verbrauch auf die Zahlung der Rechnung besteht, sollten Sie sich an die Schlichtungsstelle Energie wenden. Sie hat in einem ähnlichen Fall im März 2013 bereits zugunsten des Verbrauchers entschieden. Schauen Sie in der verlinkten Entscheidungs­über­sicht nach der „Empfehlung zur Abrechnung der Bezugs­seite bei Zwei­richtungs­zählern“ aus 3/2013. Der Versorger hat den Spruch des Schlichters allerdings nicht anerkannt. Beachten Sie: Die Schlichtungs­stelle bearbeitet die Verbraucher­beschwerden nur, wenn der Kunde dem Energieunternehmen zuvor und am besten schriftlich seine Beschwerde vorgetragen hat und ihm eine vierwöchige Frist zur Behebung einge­räumt hat.
07.01.2016
  • Mehr zum Thema

    Energieversorger wechseln Wenn der Versorger Sie als Kunde ablehnt

    - Versorger lehnen neuerdings öfter ohne Begründung Kunden ab, die jähr­lich ihre Anbieter für Strom und Gas wechseln. Versorger-Kunden können dem vorbeugen. Hier lesen Sie...

    Stadt­werke München Unzu­lässige Inkassopauschale

    - Die Inkassopauschale im Preis­verzeichnis der Stadt­werke München Versorgungs GmbH, einer Tochter der Stadt­werke München, in Höhe von 34,15 Euro ist unzu­lässig. Das hat...

    Gast­arif Shell Energy kündigt einfach

    - Der Anbieter hat den Vertrag von Finanztest-Leser Rudolf Pohl zu früh beendet. Sein Bonus steht daher auf der Kippe. Als sich Finanztest einschaltet, erhält Pohl noch...