Interview: Geld nach Maß

Gas-Heizkessel mit Speicher Test

Dr. Katrin Leonhardt ist Referentin für wohnwirtschaftliche Förderprogramme und geschäftspolitische Grundsatz­fragen der KfW.

Welches KfW-Programm ist für Heizungsmodernisierer optimal?

Hauseigentümer sollten zunächst prüfen, ob die Voraussetzungen für das Gebäudesanierungsprogramm vorliegen. Das bietet die günstigsten Zinskonditionen. Anderenfalls ist die Nutzung der beiden anderen Programme zu prüfen. Die Programme sind kombinierbar, wenn insgesamt nicht mehr als 100 Prozent der Kosten finanziert werden.

Worauf ist zu achten?

Der Antrag muss vor Baubeginn bei der Hausbank gestellt werden. Antragformulare und Formblätter gibt es bei den Banken oder im Internet unter www.KfW.de. Notwendige Berechnungen und Bestätigungen müssen von zugelassenen Sachverständigen durchgeführt und abgegeben werden. Falls bei Sanierungsmaßnahmen das Gebäude gleichzeitig um-, aus- oder angebaut wird, gehören die Angaben zur Wohnfläche vorher und nachher unbedingt mit in den Antrag.

Wo gibt es weitere Informationen?

Im Internet unter www.KfW.de. Fragen beantwortet das Informationszentrum der KfW, Tel. 0 18 01/33 55 77 bundesweit zum Ortstarif.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4779 Nutzer finden das hilfreich.