Gartenteich Winterfest machen

0

Bevor der Winter kommt, muss der Gartenteich auf die Frosttage vorbereitet werden.

Kescher und Harke. Entfernen Sie alle absterbenden Pflanzen, zum Beispiel Seerosenblätter, aus dem Wasser. Fischen Sie mit einem Kescher sorgfältig das herabgefallene Laub ab, bevor es auf den Teichboden sinkt. Ziehen Sie mit einer Harke regelmäßig die Fadenalgen heraus.

Laubnetz. Decken Sie den Teich mit einem Laubnetz ab, eine Maschenweite von 20 Millimetern ist optimal. Befestigen Sie das Netz am Ufer mit Kunststoffnägeln oder beschweren Sie den Rand mit Steinen.

Wasserpflanzen. Wintergrüne Wasserpflanzen wie Wasserpest, Unterwasser-Hahnenfuß und Laichkräuter bleiben im Teich. Auch Seerosen. Sie bilden an den Wurzeln kurze Unterwasserblätter und überstehen den Winter problemlos, falls die Wurzeln nicht einfrieren. Frostgefährdete Pflanzen wie Wasserhyazinthen aus dem Wasser holen und in einem Eimer mit Wasser an einem hellen, frostfreien Platz überwintern.

Fische. Wenn sich Pflanzenteile im Teich zersetzen, verbrauchen sie viel Sauerstoff. Dadurch entstehende Faul­gase und Sauerstoffknappheit können zur Gefahr für Fische und Frösche werden. Fische können im Teich bleiben, wenn er mindestens 80 Zentimeter tief ist. Halten Sie dann eine kleine Fläche eisfrei. Nicht mit Axt oder Hammer ein Loch in die Eisdecke hacken, das scheucht die Fische auf. Notfalls ein Loch sägen. Fische aber nicht füttern. 

Teichpumpen. Entleeren Sie die Wasserleitungen zum Teich. Ist das Wasser flacher als 70 Zentimeter, heben Sie Pumpen und Filter vor dem ersten Frost heraus. Pumpen nie trocken lagern, sondern in einem Eimer mit Wasser.

Wasserqualität. Ein gesunder Gartenteich hat glasklares Wasser. Wenn Bodenschlamm aufgewirbelt wird, muss das Wasser nach einer Stunde wieder klar sein. Teiche mit ständig trübem Wasser sind „krank“.

0

Mehr zum Thema

  • Strauchrosen im Test Manche blühen das halbe Jahr über

    - Der Herbst ist eine gute Zeit, um Strauchrosen zu pflanzen. Mit blanken Wurzeln statt im Topf sind sie billiger. Britische Warentester haben kürzlich 22 Sorten geprüft.

  • Ernährungs­konzepte West­lich, vegan oder mediterran?

    - Essen und Trinken zu produzieren kostet Ressourcen – welche Ernährungs­weise ist am verträglichsten für Klima, Tier­wohl und Gesundheit?

  • Verpackungs­ärger Bio-Lachs­filets von Followfish

    - „Beim Öffnen der Packung war ich sehr erstaunt über den wenigen Inhalt. Viel Luft und Plastik und wenig Fisch“, meldet uns test-Leserin Bernadette Grandtner aus Puchheim.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.