Gartenschere von Norma Schnelltest

Gartenwoche bei Norma, Ende August. Im Angebot: Eine Ratschenschere für nur 3,59 Euro. Angeblich baugleich mit dem Testsieger von 2002. Der kostete einst 22 Euro. Die Stiftung Warentest hat zugegriffen und die Gartenschere von Norma getestet. Das Ergebnis überrascht.

Werbung mit Testurteil

Ein Testsieger zum Schnäppchenpreis, da schöpften die Experten Verdacht. Erfahrene Gärtner wissen: Gutes Werkzeug hat seinen Preis. Norma verkaufte die Ratschenschere für nur 3,59 Euro, ab 23. August 2010. Im Werbeprospekt prangte das Testlogo: GUT (1,9). Baugleich mit der Ratschenschere deluxe, getestet in test 10/2002. Ein Nachbau für so wenig Geld? Das musste die Schere von Norma im Schnelltest beweisen.

Gut wie der Testsieger

Ergebnis: Es stimmt. Die billige Ratschenschere von Norma ist ebenso gut wie der Testsieger von 2002! Die Gärtner der Stiftung Warentest schnitten 8mm-Buchenstäbe. Der Härtetest von 2002 ist für die Ratschenschere von Norma kein Problem. Schnittkraft und Härte entsprechen tatsächlich dem Testsieger aus 10/2002. Master Ratschenschere deluxe heißt das Original. Preis damals: rund 22 Euro. Heute offiziell rund 30 Euro. Es gibt den Testsieger aber auch billiger. Online beispielsweise bei Plus. Preis: 16,95 Euro.

Ein Schnäppchen

Wer die Ratschenschere bei Norma gekauft hat, hat ein Schnäppchen gemacht. Eine gute Gartenschere für 3,59 Euro ist selten. Sehr selten. Wer bei Norma noch eine im Regal findet, sollte zugreifen. Die Schere hält und schneidet auch nach 5 000 Schnitten durch hartes Buchenholz noch leicht und zuverlässig. Die Handgriffe sind mit schwarzem Kunststoff bezogen. Sie müffeln zunächst, sind aber nicht mit Schadstoffen belastet. Der Geruch verfliegt, die gute Gartenschere bleibt.

Produktbeschreibung:Ratschenschere Power Garden

Dieser Artikel ist hilfreich. 506 Nutzer finden das hilfreich.