Garten­pflege Meldung

Kuscheliges Plätz­chen? Igel suchen es demnächst für den Winter.

Mit Beginn der kühleren Jahres­zeit bereiten sich Igel und andere Gartenbe­wohner auf den Winter­schlaf vor. Ihre Suche nach einem sicheren Unter­schlupf ist jedoch dort vergeblich, wo der Gärtner den Herbst­putz allzu gründlich betrieben hat. Statt kahler Beete brauchen die stacheligen Gesellen etwas Wildnis: zum Beispiel einen aus Ästen, Zweigen und Laub aufgeschichteten Haufen, unter dem sie sich gut verkriechen können.

Tipp: Wenn Sie Ihren Garten etwas naturnäher und igelfreundlicher gestalten möchten, ist der Herbst ein guter Zeit­punkt dafür. Harken Sie zum Beispiel möglichst viel Laub unter Sträucher und Hecken. Das spart Arbeit und hilft den Igeln, dort in Zukunft bei der Jagd nach Kleinlebewesen erfolg­reich zu sein. Denken Sie auch darüber nach, heimische Sträucher und Bäume zu pflanzen oder einzelne Rasenflächen zur Wiese zu machen. Damit die Igel über­haupt den Weg zu Ihnen finden, sollte der Gartenzaun ihnen einige Schlupf­löcher bieten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.