Garten­pflege Jetzt gezielt düngen

2

Der April ist ein guter Monat, um den Gartenboden optimal mit Nähr­stoffen zu versorgen. Auch Balkonkästen freuen sich über frische Blumen­erde oder neuen Dünger. Doch Vorsicht: Viel hilft nicht viel. Wer über­düngt, riskiert Pflanzenkrankheiten und hohen Nitrat­gehalt im Gemüse. Oben­drein belastet die Über­düngung das Grund­wasser. Deshalb: Maßvoll und gezielt düngen. Boden­analysen zeigen, welche Nähr­stoffe der Garten wirk­lich braucht. Inklusive Düngeempfehlung sind sie für etwa 25 Euro erhältlich, zum Beispiel bei land­wirt­schaftlichen Unter­suchungs- und Forschungs­anstalten.

Tipp: Nutzen Sie Dünger mit Lang­zeit­wirkung, zum Beispiel Horn­späne. Mit einem Kompost­haufen können Sie von Strauch­schnitt über Kartoffel­schalen bis hin zu Kaffee­filtern Abfälle selbst in wert­vollen Humus verwandeln.

2

Mehr zum Thema

  • Test Kompost lagern Blumen­erde nicht auf Vorrat kaufen

    - Eine wichtige Voraus­setzung für munteres Gedeihen in den Beeten ist gute Erde für die Pflanzen. Wer nicht selbst im Garten Kompost ansetzt, muss Erde kaufen. Unsere...

  • Blumen­erde im Test Die Beste ist torf­frei

    - Um wachsen zu können, benötigen Pflanzen neben Sonne und Regen vor allem Nähr­stoffe wie Stick­stoff, Kalium und Phosphor. Welche Blumen­erde eine optimale Pflanzen­kost...

  • Garten­pflege Vertrag unklar? Mieter darf Bäume fällen!

    - Steht im Miet­vertrag für ein Haus nur, dass die Garten­pflege Sache des Mieters ist, gehört dazu nicht nur die Pflicht, Bäume zu fällen, wenn sie schadhaft sind, sondern...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 24.03.2020 um 10:42 Uhr
Grün- und Blühpflanzendünger

@derdurchdiescheibeboxXxer: Dünger liefert den Pflanzen wichtige Nährstoffe. Flüssigdünger ist besser als fester Dünger. Nährstoffe werden im Gießwasser aufgelöst. Man braucht Grünpflanzendünger für Blattstauden und Sträucher sowie Blühpflanzendünger für alle blühenden Pflanzen.
Bitte nur Dünger mit NPK-Angabe, denn diese enthalten die Hauptnährstoffe Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K). Für jedes Pflanzenbedürfnis gibt es speziellen Dünger.
Wertvolle Tipps und ausführliche Infos finden Sie in unserem Buch Balkongärtnern in unserem Shop.
Dünger haben wir noch nicht untersucht, als Testanregung geben wir das in unser Untersuchungsteam. Vielen Dank dafür! (MK)

derdurchdiescheibeboxXxer am 23.03.2020 um 21:00 Uhr
Dünger

Und was soll ich Düngen? Wann erscheint ein Dünger-Test der Stiftung Warentest? Welchen Dünger können Sie empfehlen? Der Otto-Normal-Verbraucher ist mit dem riesigen Angebot verschiedener Anbieter völlig überfordert. Nach welchen Kriterien soll man da entscheiden, welcher Dünger der richtige für Balkonien ist?