Gartenhäcksler im Test

So haben wir getestet

26

Gartenhäcksler im Test Testergebnisse für 21 Gartenhäcksler 08/2019

Im Test: 21 Gartenhäcksler, darunter 1 Häcksler mit trichterförmiger Walze, vom Anbieter „Turbine“ genannt, 13 Walzenhäcksler (inklusive 4 Baugleichheiten) und 7 Messerhäcksler (inklusive 2 Baugleichheiten). Wir kauf­ten sie im Februar 2019. Preise ermittelten wir im Juni 2019 durch Anbieterbefragung.

Häck­seln: 40 %

Fünf Prüf­personen (ein Experte und 4 Hobby­gärtner mit Häck­sel­erfahrung) beur­teilten subjektiv den Einzug des Häck­selguts und die Durch­zugs­kraft. Als Häck­selleistung ermittelten wir die Zerkleinerungs­leistung in Kilogramm pro Stunde – bei mindestens 20 Milli­meter dicken Ästen. Die Prüfer beur­teilten die Verstopfungs­neigung. Sie häck­selten dafür Baum- und Hecken­schnitt sowie Stauden- und Beet­abfälle. Sie bewerteten außerdem den Aufwand fürs Vorbereiten von Ästen im Hinblick auf Engpässe an den Einfüll­trichtern sowie die vom Häcksler akzeptierte maximale Astdicke (unter Berück­sichtigung der Anbieter­angaben) und das Verarbeiten von Reisig/Stauden­schnitt. Ein Experte beur­teilte visuell das Häck­selgut (Zerkleinerungs­qualität).

Hand­habung: 25 %

Ein Experte und die vier Hobby­gärtner bewerteten die Gebrauchs­anleitung in Anlehnung an DIN EN 62079 und DIN EN 50434 auf Voll­ständig­keit, Richtig­keit, Bebilderung, Lesbarkeit, Verständlich­keit, Über­sicht­lich­keit und Hand­lich­keit. Die Erst­montage wurde von zwei Experten beur­teilt. Ein Experte und die vier Hobby­gärtner erprobten die Inbetrieb­nahme (Stecker anschließen), den Schalter (unter anderem Lage, Zugäng­lich­keit und Ergonomie), das Auffangen des Häck­selguts (unter anderem die Möglich­keit zum Unterstellen von Säcken oder Boxen), das Tragen, Fahren, Aufbewahren des Häcks­lers (unter anderem Griffe, Sper­rigkeit, Schwer­punkt­lage und Kipp­neigung) und das Beseitigen von Verstopfungen. Bei Messer- und Walzen-/Turbinenhäcks­lern über­prüften sie den Messer­wechsel beziehungs­weise das Nach­stellen und Wechseln der Andruck­platte (unter anderem Lage und Zugäng­lich­keit der zu lösenden Verbindungen, Gefahr des Abrutschens, Möglich­keit der Fehlmontage, Justage und Verfügbarkeit von Spezial­werk­zeug).

Halt­barkeit, Verarbeitung: 20 %

In der Dauer­prüfung wurden pro Gerät 500 kg Häck­selgut verarbeitet und dabei die Halt­barkeit der Geräte sowie der Verschleiß der Messer oder Andruck­platten beur­teilt. Zwei Experten prüften die Verarbeitung visuell im Neuzustand der Häcksler und nach der Dauer­prüfung (unter anderem im Hinblick auf Gelenke, Scharniere, Räder, Füße, Schweiß­nähte, Lackierung, Pass­genauigkeit von Einzel­teilen sowie scharfe Kanten, Grate und Ecken, Korrosions- und Abnut­zungs­erscheinungen). An jeweils einem neuen Gerät prüften wir 50 Mal, ob es nach mecha­nischer Blockierung durch einen stabilen Stab erfolg­reich weiterläuft. Dabei wurde die Blockade nach spätestens 5 Sekunden unterbrochen, falls das Gerät nicht vorher selbst­ständig abschaltete. Zwischen den Blockierungen lief das Gerät im Leer­lauf.

Sicherheit: 5 %

Wir prüften elektrische sowie mecha­nische Sicherheit und die Kenn­zeichnung in Anlehnung an DIN EN 60335-1, DIN EN 50434 beziehungs­weise DIN EN 13683 (Punkt 5.2.1.4 Gartengeräte). Im Blick­punkt standen unter anderem die Sicherheit der Einwurf­öffnungen und der Auswurfkanäle. Wir berück­sichtigten Verletzungs­gefahren etwa durch rotierende Messer oder peitschende Äste. Außerdem prüften wir, ob ein Wieder­anlauf des Motors nach Trennen vom Netz ohne Betätigen des Ein-/Aus-Schalters möglich ist, ob ein Betrieb ohne Einfüll­trichter möglich ist oder ob nach einer Blockade/Verstopfung ein Motor­start ohne komplett montierte Sicher­heits­vorrichtungen möglich ist.

Gesundheit und Umwelt: 10 %

Geräusch: Um das Geräusch zu bewerten, haben wir den Schall­druck­pegel im Leer­lauf und während des Häck­selns mit Latten (12x24 Milli­meter) in Anlehnung an DIN EN 50434 Anhang F ermittelt. Ein Experte und vier Hobby­gärtner bewerteten zusätzlich den Lärm.

Schad­stoffe: An Kunst­stoff­griffen und -bedien­teilen haben wir die Gehalte von PAK (polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen) in Anlehnung an die Vorgaben des AfGS 2014:01 PAK vom 4. August 2014 sowie von Phthalaten gemessen. Außerdem maßen wir den Gehalt von Blei und Kadmium in Gehäuse­teilen aus Kunststoff in Anlehnung an DIN EN 1122.

Gartenhäcksler im Test Testergebnisse für 21 Gartenhäcksler 08/2019

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen kommen zur Anwendung:

Lautete das Urteil für Sicherheit Mangelhaft, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei ausreichender oder mangelhafter Hand­habung konnte das Qualitäts­urteil nicht besser sein. Hieß die Note für Verstopfungs­neigung Ausreichend, konnte das Urteil für Häck­seln nicht besser sein. Lautete das Urteil für Auffangen des Häck­selguts Ausreichend, konnte die Hand­habung nur eine halbe Note besser sein. Lautete das Urteil für Beseitigen von Verstopfungen Ausreichend oder schlechter, konnte die Hand­habung nicht besser sein.

Sofern Geräusch oder Schad­stoffe mit Ausreichend beur­teilt wurden, konnte die Note für Umwelt und Gesundheit nicht besser sein.

Gartenhäcksler im Test Testergebnisse für 21 Gartenhäcksler 08/2019

26

Mehr zum Thema

  • Akkus So können Sie Akkus sicher und lange nutzen

    - Akku­betriebene Produkte sind auf dem Vormarsch. Doch was kann man tun, damit der Akku lange hält? Und welche Gefahren gehen von Akkus aus? Das klärt unser Special.

  • Akku-Heckenscheren im Test Siebenmal gut, einmal mangelhaft

    - Sanfter Form­schnitt oder radikaler Rück­schnitt: Der Akku-Heckenscheren-Test zeigt, welches Gerät über­zeugt. Gute Scheren gibts ab 150 Euro. Eine scheiterte im Dauer­test.

26 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Ifsch am 21.11.2021 um 18:29 Uhr
Bewertung des Bosch AXT 25 TC in Frage zu stellen

Über 10 Jahre habe ich mit dem Gartenhäcksler MAC 2500W von Mac Allister ( Vorgängergerät zu dem im Test beurteilten Gerät von Hornbach!) gearbeitet und ihn mit dicken Ästen strapaziert, bis der Motor schlagartig kaputt war. Aufgrund der sehr guten Beurteilung in diesem Test von 2019 leistete ich mir den fast doppelt so teuren Bosch AXT 25 TC, in der Hoffnung ein praktikables Gerät zu kaufen.
Leider musste ich rasch feststellen, dass der Asteinzug keineswegs besser ist als bei meinem alten Gerät und dass ich häufiger gezwungen bin, den Auffangbehälter herauszuziehen, um Häckselgut aus der Schneidturbine zu ziehen, damit diese die Äste wieder packen kann, weil der Behälter nicht so tief ist, wie beim alten Gerät. Zudem muss man sich tiefer bücken, um an das festhängende Material zu gelangen. Unangenehm ist dabei auch, dass die Kanten des Gehäuses scharf und nicht abgerundet sind. Auch bei meinem Gerät werden häufig dünnere Zweige seitlich zwischen Gehäuse und Behälter herausgedrückt.

Profilbild Stiftung_Warentest am 27.01.2021 um 18:47 Uhr
Bewertung der Geräte im Vergleich

@Anni6699: Wir wenden bei unseren Produkttests ein ungestuftes Auswertesystem an. Von den Einzelurteilen über die Gruppenurteile (bei den Gartenhäckslern für einzelne Urteile für Häckselleistung, Einzug des Häckselguts etc.) bis hin zum Gesamturteil erfolgt die Berechnung des Qualitätsurteils ungerundet. Das bedeutet, dass sich hinter den jeweiligen Gruppenurteilen meist mehrere Einzelurteile verbergen und diese sind eben Zahlen mit mehreren Stellen hinter dem Komma. Diese genauere Zahlen sind Basis für die Durchrechnung des Qualitäts-Urteils.
Zusätzlich können sogenannte Abwertungen das Ergebnis beeinflussen. Diese setzen wir vor allem ein, wenn Produktmerkmale im Einzelfall so negativ auffallen, dass hier ein extra Abzug in Rechnung gebracht wird. Abwertungen werden in der Tabelle mit einem *) gekennzeichnet und die zugrunde liegende Regel wird in der Rubrik „So haben wir getestet“ beschrieben.
All dies kann dazu führen, dass man durch Nachrechnen mit den veröffentlichten (zur klareren Darstellung bereits auf eine Stelle hinter dem Komma gerundeten) Gruppennoten zu einem leicht unterschiedlichen Ergebnis für das Gesamturteil gelangen kann. (spl)

Anni6699 am 27.01.2021 um 12:35 Uhr
Bewertung im Vergleich

Guten Tag, ich habe die Bewertungen von Al-Ko, Hornbach und Stihl im Vergleich angesehen. Beim Hächseln und somit der eigentlichen Funktion ist mir nicht klar, warum Al-Ko 2,3; Hornbach 2,1 und Stihl 2,4 als Noten bekommen haben. Stihl schneidet hier in der Reihe am schlechtesten ab; in der Tabelle ist jedoch Stihl mit o/o bei Reisig und Strauchschnitt und ansonsten "+ bis "++" der beste in der Reihe. Gibt es hier in der Einteilung der Punkte für Häckslen noch Gewichtungen, die ich nicht verstanden habe?
Mit freundlichen Grüßen
Anja L.

Nierenm am 24.05.2020 um 17:43 Uhr
Welcher Häcksler für Heckenschnitt?

Ich habe zuhause rd. 40m Ligusterhecke. Für den Gartenschnitt hatte ich mir schon vor ein paar Jahren einen Walzenhäcksler von Aldi gekauft. Der liefert für dickere Äste ein gutes Ergebnis, allerdings verstopft er ständig bei Heckenschnitt. Danach habe ich mir mit unserem Benzinrasenmäher beholfen, was recht gut funktioniert. Diesen haben wir jetzt aber gegen einen Mähroboter getauscht. Nach dem Testergebnis hier habe ich mir den Testsieger gekauft (Bosch mit Turbine). Leider verstopft dieser noch häufiger als der Walzenhäcksler von Aldi beim Heckenschnitt. Daher habe ich ihn wieder zurückgesendet.
Können Sie mir eine Alternative empfehlen? Würde das mit einem Messerhäcksler viel besser gehen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.04.2020 um 09:46 Uhr
Schalleistungspegel

@garehira: Allein von dem gemessenen Schalleistungspegel auf die Bewertung zu schließen, ist nicht zielführend, da wir neben dem Schallleistungspegel auch subjektiv im Funktionstest den Geräuscheindruck bewertet haben. Hier gibt es große Unterschiede bei den Häckslern. (MK)