Gartenhäcksler im Test 21 Häcksler von sehr gut bis mangelhaft

Gartenhäcksler im Test - 21 Häcksler von sehr gut bis mangelhaft
Mit einem guten Gartenhäcksler geht das Zerkleinern von Schnitt­gut flott von der Hand. Doch nicht mit allen getesteten Häcks­lern macht die Garten­arbeit Spaß. © LOX FOTO / Ralf-Henning Lox

Gartenhäcksler verwandeln Äste, Zweige und andere Garten­abfälle in wert­vollen Rohstoff für den Kompost. Doch im Häcksler-Test der Stiftung Warentest häck­selte weniger als die Hälfte der 21 geprüften Modelle gut. Einige Schredder verstopften häufiger als andere – mitunter so heftig, dass es mühsam war, sie wieder zum Laufen zu bringen. Ein Billigmodell erwies sich sogar als gefähr­lich. Die test-Qualitäts­urteile reichen von Sehr gut bis Mangelhaft (Preise: knapp 100 bis 600 Euro).

Gartenhäcksler im Test Testergebnisse für 21 Gartenhäcksler 08/2019

Inhalt
Liste der 21 getesteten Produkte
Gartenhäcksler 08/2019 - Mit Turbine
  • Bosch AXT 25 TC Hauptbild
    Bosch AXT 25 TC
Gartenhäcksler 08/2019 - Mit Walze
  • Al-Ko Easy Crush LH 2800 Hauptbild
    Al-Ko Easy Crush LH 2800
  • Bosch AXT 25 D Hauptbild
    Bosch AXT 25 D
  • Dolmar FH2500 Hauptbild
    Dolmar FH2500
  • Einhell GC-RS 2845 CB Hauptbild
    Einhell GC-RS 2845 CB
  • Globus Primaster PMWH 3000 Hauptbild
    Globus Primaster PMWH 3000
  • Grizzly GHS 2842 B Hauptbild
    Grizzly GHS 2842 B
  • Güde GH 2800 Super Silent Hauptbild
    Güde GH 2800 Super Silent
  • Hagebaumarkt Mr. Gardener ELH 2842 B Hauptbild
    Hagebaumarkt Mr. Gardener ELH 2842 B
  • Hellweg Wingart SWH 2800-1 Hauptbild
    Hellweg Wingart SWH 2800-1
  • Hornbach for_q FQ-ELH 2500 Hauptbild
    Hornbach for_q FQ-ELH 2500
  • Ikra ILH 3000 A Hauptbild
    Ikra ILH 3000 A
  • Makita UD2500 Hauptbild
    Makita UD2500
  • Stihl GHE 140 L Hauptbild
    Stihl GHE 140 L
Gartenhäcksler 08/2019 - Mit Messer
  • Bauhaus Hurricane HMH-E 2440 Hauptbild
    Bauhaus Hurricane HMH-E 2440
  • Bosch AXT Rapid 2200 Hauptbild
    Bosch AXT Rapid 2200
  • Einhell GH-KS 2440 Hauptbild
    Einhell GH-KS 2440
  • Grizzly EMH 2440 Hauptbild
    Grizzly EMH 2440
  • Hellweg Basic MH 2400 Hauptbild
    Hellweg Basic MH 2400
  • Obi CMI C-EMH-2400 Hauptbild
    Obi CMI C-EMH-2400
  • Stihl GHE 250 Hauptbild
    Stihl GHE 250

Gute Gartenhäcksler ab 160 Euro

Die Preis­unterschiede bei Häcks­lern sind enorm. Billigmodelle sind schon ab 99 Euro erhältlich. Der mit 600 Euro teuerste Garten­schredder im Test enttäuschte: Seine Häck­selleistung erwies sich als schwächlich; häufige Verstopfungen mussten die Prüfer immer wieder zeit­aufwendig beseitigen. Gute Alternativen finden sich schon für 160 bis 200 Euro.

Das bietet der Gartenhäcksler-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse.
Unsere Tabelle zeigt Bewertungen für 21 Gartenhäcksler: 7 Messerhäcksler, 13 Walzenhäcksler sowie ein Häcksler mit spezieller Walze, die der Anbieter als „Turbine“ bewirbt. Ein Gartenhäcksler im Test schneidet sehr gut ab, acht Schredder arbeiten gut.
Kauf­beratung.
Die Unterschiede bei der Häck­selleistung sind groß. Mit dem Testsieger schafften unsere Prüfer in gleicher Zeit etwa dreimal soviel Astmaterial wie mit Gartenhäcks­lern, die in diesem Prüf­punkt gerade ausreichend abschneiden. Unser Test zeigt die jeweiligen Vor- und Nachteile der verschiedenen Bauarten (Messer-, Walzen- und Turbinenhäcksler).
Tipps und Hintergrund.
Wir sagen, wie Sie richtig häck­seln und Garten­abfälle in wert­volle Rohstoffe für den Kompost, fürs Hoch­beet oder fürs Mulchen verwandeln – und wie Sie Ihren Kompost­schredder richtig warten.
Heft­artikel.
Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 08/2019.

Gartenhäcksler im Test Testergebnisse für 21 Gartenhäcksler 08/2019

Häcksler verwandeln Äste und Beet­abfälle in Kompost und Mulch

Gartenhäcksler haben vor allem eine Aufgabe: Sie sollen das Volumen von abge­schnittenen Ästen und Zweigen sowie von Grün­schnitt deutlich verringern. Das schafft Platz auf dem Kompost­haufen und macht es einfacher, die gehäck­selten Materialien in ein Hoch­beet einzubauen oder als Mulch­schicht auf den Beeten zu verwerten. Ist das Häck­selgut nämlich zerstückelt oder zerquetscht, haben Mikro­organismen und andere Bodenlebewesen leichteres Spiel, es zu verwerten.

Mit Messer, Walze und Turbine

Gartenhäcksler im Test - 21 Häcksler von sehr gut bis mangelhaft
© LOX FOTO / Ralf-Henning Lox

Die 21 geprüften Gartenhäcksler funk­tionieren in unterschiedlicher Weise: Sieben Messerhäcksler arbeiten mit schnell rotierenden Klingen und produzieren dabei relativ feine Holz­schnipsel. Bei den 13 geprüften Walzenhäcks­lern dreht sich im Innern jeweils eine mit Zacken bewehrte Walze, die Astmaterial sowohl zerstückelt als auch quetscht. Eine Besonderheit ist ein Häcksler mit einer trichterförmigen Walze, die zwischen ihren Schneiden Hohlräume aufweist.

Nur wenige arbeiten als Leisehäcksler

Häck­sel­arbeiten sind oft als laut verschrien. Vor allem die Messerhäcksler belasten die Hobby­gärtner und ihre Nach­barn mit viel Lärm. Allerdings zeigt der Test, dass nach­barschafts­freundliches Häck­seln möglich ist: Sechs Kompost­häcksler erzielen im Prüf­punkt Lärm ein Gut.

Billigmodell von Obi gefähr­lich für die Finger

Die Sicher­heits­bestimmungen für Häcksler sind heut­zutage streng. Sie sollen vor allem verhindern, dass die Finger versehentlich mit den rotierenden Teilen in Kontakt kommen. Der Test zeigt: Normaler­weise funk­tionieren die Schutz­mecha­nismen. Aber bei einem von Obi angebotenen Billigmodell stellten unsere Prüfer fest, dass die Messer gefähr­lich nach­liefen, nachdem sie die Sicherungs­schraube der Kunststoff­abdeckung gelöst hatten.

Nutzer­kommentare, die vor dem 24. Juli 2019 gepostet wurden, beziehen sich auf eine frühere Unter­suchung.

Gartenhäcksler im Test Testergebnisse für 21 Gartenhäcksler 08/2019

Mehr zum Thema

  • Akkus So können Sie Akkus sicher und lange nutzen

    - Akku­betriebene Produkte sind auf dem Vormarsch. Doch was kann man tun, damit der Akku lange hält? Und welche Gefahren gehen von Akkus aus? Das klärt unser Special.

26 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Ifsch am 21.11.2021 um 18:29 Uhr
Bewertung des Bosch AXT 25 TC in Frage zu stellen

Über 10 Jahre habe ich mit dem Gartenhäcksler MAC 2500W von Mac Allister ( Vorgängergerät zu dem im Test beurteilten Gerät von Hornbach!) gearbeitet und ihn mit dicken Ästen strapaziert, bis der Motor schlagartig kaputt war. Aufgrund der sehr guten Beurteilung in diesem Test von 2019 leistete ich mir den fast doppelt so teuren Bosch AXT 25 TC, in der Hoffnung ein praktikables Gerät zu kaufen.
Leider musste ich rasch feststellen, dass der Asteinzug keineswegs besser ist als bei meinem alten Gerät und dass ich häufiger gezwungen bin, den Auffangbehälter herauszuziehen, um Häckselgut aus der Schneidturbine zu ziehen, damit diese die Äste wieder packen kann, weil der Behälter nicht so tief ist, wie beim alten Gerät. Zudem muss man sich tiefer bücken, um an das festhängende Material zu gelangen. Unangenehm ist dabei auch, dass die Kanten des Gehäuses scharf und nicht abgerundet sind. Auch bei meinem Gerät werden häufig dünnere Zweige seitlich zwischen Gehäuse und Behälter herausgedrückt.

Profilbild Stiftung_Warentest am 27.01.2021 um 18:47 Uhr
Bewertung der Geräte im Vergleich

@Anni6699: Wir wenden bei unseren Produkttests ein ungestuftes Auswertesystem an. Von den Einzelurteilen über die Gruppenurteile (bei den Gartenhäckslern für einzelne Urteile für Häckselleistung, Einzug des Häckselguts etc.) bis hin zum Gesamturteil erfolgt die Berechnung des Qualitätsurteils ungerundet. Das bedeutet, dass sich hinter den jeweiligen Gruppenurteilen meist mehrere Einzelurteile verbergen und diese sind eben Zahlen mit mehreren Stellen hinter dem Komma. Diese genauere Zahlen sind Basis für die Durchrechnung des Qualitäts-Urteils.
Zusätzlich können sogenannte Abwertungen das Ergebnis beeinflussen. Diese setzen wir vor allem ein, wenn Produktmerkmale im Einzelfall so negativ auffallen, dass hier ein extra Abzug in Rechnung gebracht wird. Abwertungen werden in der Tabelle mit einem *) gekennzeichnet und die zugrunde liegende Regel wird in der Rubrik „So haben wir getestet“ beschrieben.
All dies kann dazu führen, dass man durch Nachrechnen mit den veröffentlichten (zur klareren Darstellung bereits auf eine Stelle hinter dem Komma gerundeten) Gruppennoten zu einem leicht unterschiedlichen Ergebnis für das Gesamturteil gelangen kann. (spl)

Anni6699 am 27.01.2021 um 12:35 Uhr
Bewertung im Vergleich

Guten Tag, ich habe die Bewertungen von Al-Ko, Hornbach und Stihl im Vergleich angesehen. Beim Hächseln und somit der eigentlichen Funktion ist mir nicht klar, warum Al-Ko 2,3; Hornbach 2,1 und Stihl 2,4 als Noten bekommen haben. Stihl schneidet hier in der Reihe am schlechtesten ab; in der Tabelle ist jedoch Stihl mit o/o bei Reisig und Strauchschnitt und ansonsten "+ bis "++" der beste in der Reihe. Gibt es hier in der Einteilung der Punkte für Häckslen noch Gewichtungen, die ich nicht verstanden habe?
Mit freundlichen Grüßen
Anja L.

Nierenm am 24.05.2020 um 17:43 Uhr
Welcher Häcksler für Heckenschnitt?

Ich habe zuhause rd. 40m Ligusterhecke. Für den Gartenschnitt hatte ich mir schon vor ein paar Jahren einen Walzenhäcksler von Aldi gekauft. Der liefert für dickere Äste ein gutes Ergebnis, allerdings verstopft er ständig bei Heckenschnitt. Danach habe ich mir mit unserem Benzinrasenmäher beholfen, was recht gut funktioniert. Diesen haben wir jetzt aber gegen einen Mähroboter getauscht. Nach dem Testergebnis hier habe ich mir den Testsieger gekauft (Bosch mit Turbine). Leider verstopft dieser noch häufiger als der Walzenhäcksler von Aldi beim Heckenschnitt. Daher habe ich ihn wieder zurückgesendet.
Können Sie mir eine Alternative empfehlen? Würde das mit einem Messerhäcksler viel besser gehen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.04.2020 um 09:46 Uhr
Schalleistungspegel

@garehira: Allein von dem gemessenen Schalleistungspegel auf die Bewertung zu schließen, ist nicht zielführend, da wir neben dem Schallleistungspegel auch subjektiv im Funktionstest den Geräuscheindruck bewertet haben. Hier gibt es große Unterschiede bei den Häckslern. (MK)