Tipps

Aktienfonds. Am besten eignen sich fürs Garantiedepot weltweit oder europaweit anlegende Fonds. Wer ein höheres Risiko in Kauf nimmt, kann auch auf Länderfonds oder sogar auf Branchenfonds setzen.

Festverzinsliche. Gut eignen sich Pfand­briefe oder Bundesanleihen. Auch Bankangebote ohne vorzeitige Verfügbarkeit kommen für den sicheren Depotteil infrage.

Mischung. Vorsichtige Anleger kalkulieren mit einem hohen maximalen Verlust der Aktienfonds. Das mindert die Risiken, geht aber auch zulasten der Gewinnaussichten.

Kontrolle. Auch im Garantiedepot sollten Anleger die Wertentwicklung der Fonds regelmäßig überprüfen. Wer Gewinne rechtzeitig mitnimmt und Fondsanteile verkauft, erhöht die Chancen auf eine gute Rendite.

Dieser Artikel ist hilfreich. 839 Nutzer finden das hilfreich.