Wenn ein Garagen­stell­platz zusammen mit einer Wohnung vermietet wird, darf ein Vermieter nicht eine Teilkündigung nur für die Garage aussprechen. Denn Mieter entscheiden sich unter Umständen gerade wegen des Stell­platzes für eine Wohnung.

Das Land­gericht Bamberg hält eine Teilkündigung aber in Ausnahme­fällen für zulässig (Urteil vom 6. Oktober 2017, Az. 3 S 56/16). Das sei dann der Fall, wenn der Vermieter einen gleich­wertigen Garagen­stell­platz als Ersatz anbiete und der Mieter sich weigere, diesen zu akzeptieren. Dies könne sich als Schikane zum Nachteil des Vermieters und damit als treuwid­rig erweisen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.