Eine schnelle, medizinisch nicht betreute Diät kann Gallensteinleiden auslösen. „Studien zeigen, dass Frauen, die mehr als vier Kilogramm in zwei Jahren abnahmen, ein um 44 Prozent erhöhtes Risiko auf eine Gallenkolik haben“, berichtet Dr. Frank Lammert vom Universitätsklinikum Aachen in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift. Bei Gewichtsabnahme um mehr als 25 Prozent verdoppelte sich die Häufigkeit von Gallensteinen. Fettarme Diät könne Gallensteinbildung auslösen, weil die Entleerung der Galle durch fettreiche Mahlzeiten gefördert werde. Sport hilft. Dr. Lammert: „Zwei bis drei Stunden Jogging oder Radfahren pro Woche senken das Risiko um 20 bis 40 Prozent.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 270 Nutzer finden das hilfreich.