Fußcremes

So haben wir getestet

3

Fußcremes Testergebnisse für 10 Hornhautreduzierende Fuß­cremes 05/2018

Im Test: 9 ausgewählte Fußpfle­gecremes, die laut Anbieter speziell zur Hornhautreduzierung an den Füßen vorgesehen sind, sowie eine Fußpfle­gecreme ohne diese Auslobung. Wir kauf­ten die Produkte im September und Oktober 2017 ein. Um die Preise zu ermitteln, befragten wir die Anbieter im März 2018.

Hornhautreduzierung: 45 %

Je 20 Test­personen wendeten die anonymisierten Produkte im Halb­seiten­test vier Wochen lang zweimal täglich an den verhornten Stellen der Füße an. Jede Test­person trug hierbei jeweils zwei Test­produkte auf – auf jeden Fuß eins. Drei Experten ermittelten und dokumentierten zu Beginn und zum Ende der Prüfung durch Betrachten und Abtasten den Verhornungs­zustand und die Geschmeidig­keit der Haut. Zusätzlich erfolgte eine Fotodokumentation zu beiden Zeit­punkten.

Anwendung und Hautgefühl: 25 %

Je 20 Test­personen beur­teilten Pfle­geeigenschaften wie Trockenheit, Glätte und Geschmeidig­keit der Haut nach der ersten Anwendung und nach einer Anwendungs­dauer von 28 Tagen. Zusätzlich beur­teilten sie, wie gut sich die Cremes anwenden lassen, etwa wie gut verteil­bar und wie klebrig sie sind, wie gut sie einziehen und wie ihre Konsistenz beschaffen ist.

Hand­habung: 5 %

Die jeweiligen 20 Test­personen bewerteten, wie gut sich die Tuben öffnen und wieder verschließen und wie gut sich die Cremes entnehmen lassen. Sie beur­teilten auch, wie hand­lich und wie stand­fest die Produktbehälter sind.

Verpackung: 5 %

Ein Experte prüfte, ob es sich bei den Verpackungen um Mogel­packungen handelt. Zudem erfassten wir, ob eine Originalitäts­sicherung vorhanden war. Wir ermittelten den Nutz­inhalt, das heißt den Anteil vom Gesamt­inhalt, der sich maximal entnehmen ließ, ohne das Behältnis zu zerstören.

Deklaration: 20 %

Ein Experte bewertete die Werbeaussagen. Ein Sach­verständiger über­prüfte die Deklaration auf Voll­ständig­keit und Richtig­keit. Drei Experten beur­teilten die Leserlich­keit.

Kritische Duft­stoffe: 0 %

Enthielten die Produkte laut Inhalts­stoff­liste den Duft­stoff BMHCA, prüften wir dessen Konzentration. Die Analyse erfolgte mittels GC-MS in Anlehnung an DIN EN 16274.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Folgende Abwertung haben wir einge­setzt: Enthielt ein Produkt den kritischen Duft­stoff BMHCA, konnte das Qualitäts­urteil nicht besser als befriedigend (3,0) sein.

Weitere Unter­suchungen

Waren Urea (Harn­stoff) oder Salizylsäure in der Liste der Inhalts­stoffe ausgelobt, haben wir die Gehalte geprüft. Alle Produkte enthielten die ausgelobten Urea­konzentrationen, der gemessene Gehalt an Salizylsäure lag unter­halb der erlaubten Höchst­grenze.

Angaben laut Deklaration (nicht bewertet)

Die Angaben zur Diabetiker­eignung, zu Konservierungs­stoffen, Parfüm und besonders ausgelobten Inhalts­stoffen entnahmen wir der Deklaration auf den Verpackungen.

3

Mehr zum Thema

  • Fußpflege Raue Zonen gezielt behandeln

    - Schöne, gepflegte Füße sind ein Hingu­cker. Doch statt­dessen plagen viele Menschen Hornhaut, Hühner­augen oder Nagel­probleme. Wir sagen, welche Mittel helfen.

  • Fußnägel kürzen Zehennägel nicht rund schneiden

    - Nicht zu kurz und immer schön gerade – so lautet die wichtigste Regel beim Fußnägel schneiden. Wer sie beherzigt, beugt schmerzhaften Entzündungen vor.

  • Fußgesundheit Warum Barfuß­laufen gesund ist

    - Endlich warm draußen – und auch die Füße wollen jetzt an die Luft. Befreit vom Schuh rollt der Fußnatürlich ab und passt sich dem Boden an. Barfuß­laufen trainiert Fuß-...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Machris am 15.05.2018 um 09:52 Uhr
Produktnamen

ich hätte gerne die Produktnamen der Cremes, habe sie im Test nicht gefunden

Profilbild Stiftung_Warentest am 27.04.2018 um 12:45 Uhr
Urea

@norbo1: Harnstoff (Urea) wird auch anderen kosmetischen Produkten als Wirkstoff gegen trockene Haut zugesetzt. Sie können für trockene Hautpartien pflegende Körperlotionen oder Hautcremes nehmen. Für unseren Test wurden Fußpflegecremes ausgewählt, die die spezielle Hornhautreduzierung an den Füßen ausloben und dafür auch noch andere Inhaltsstoffe enthalten. (PF)

norbo1 am 27.04.2018 um 09:56 Uhr
Schadet 10% Urea den nicht verhornten Hautpartien?

Sie schreiben: "Frucht­säuren wie Zitronensäure (Citric Acid), Harn­stoff (Urea), Milchsäure (Lactic Acid), Salizylsäure (Salicylic Acid), Zitronen­extrakt ... wirken ab einer bestimmten Konzentration keratolytisch – das heißt, sie lösen verhornte Haut­zellen ab." Soll ich deshalb nur die verhornten Stellen damit einreiben, oder den ganzen Fuß? Oder muss ich für die nicht verhornten Stellen ein anderes Plegemittel nehmen?