Fußball-WM Meldung

Einen Renditefavoriten haben wir nicht gefunden, als wir die Anlageprodukte der Banken zur Fußballweltmeisterschaft gesichtet haben. Mit den beiden folgenden Festzinsangeboten gehen Anleger immerhin kein Risiko ein.

VR-Zinskick: Die Vereinigte Volksbank des Großraums Sindelfingen/Böblingen (www.diebank.de) lockt Fußballfans mit der Aussicht auf Extrazinsen. Die bis zum 1. Juni 2012 laufende Anlage bietet für Beträge ab 5 000 Euro einen Grundzins von 1,75 Prozent pro Jahr. Dazu kann ein ergebnisabhängiger Bonus kommen. Falls ein krasser Außenseiter wie Honduras oder Nordkorea den WM-Titel holt, könnten Anleger mit dem richtigen Riecher 3 Prozent extra kassieren – allerdings nur für den Rest des Jahres 2010. Die Rendite über die Gesamtlaufzeit läge dann bei etwa 2,7 Prozent. Realistischer ist eine Höchstrendite um zwei Prozent. Da haben wir in unserem monatlichen Zinsvergleich bessere Angebote.

WM-Sparbrief: Einfacher konstruiert ist der WM-Sparbrief der PSD-Bank Berlin-Brandenburg. Für vier Jahre Laufzeit bietet er für Beträge ab 500 Euro 2,75 Prozent pro Jahr. Nicht übel, aber auch kein Treffer. Mit den Spitzenreitern unseres Zinsvergleichs sind deutlich höhere Renditen möglich. Dass die Bank bei Beträgen ab 7 500 Euro eine Replik des WM-Balls „Jabulani“ gratis dazugibt, ist nett, peppt das Angebot aber kaum auf.

Dieser Artikel ist hilfreich. 171 Nutzer finden das hilfreich.