Fußball-WM 2018 Meldung

Fußball­fans, die Tickets für Spiele der deutschen National­mann­schaft bei Welt­meisterschaften oder Europameisterschaften kaufen wollen, müssen künftig nicht mehr Mitglied im Fanclub werden. Der Deutsche Fuss­ball­verband (DFB) hat jetzt seine Vergabekriterien geändert und ist so einem Verfahren des Kartell­amts wegen Miss­brauchs einer markt­beherr­schenden Stellung zuvorgekommen. Die Kritik der Kartell­wächter: Die Bewerbung um ein Ticket aus dem Kontingent des DFB für die EM 2016 oder für die Auswärts­spiele im Rahmen der WM-Qualifikation waren an eine Mitgliedschaft im Fanclub der National­mann­schaft gekoppelt. Sie kostete pro Jahr 40 Euro.

Der DFB argumentierte, die Mitgliedschaft trage zur Sicherheit in den Stadien bei. Nach Absprache mit dem Bundes­kartell­amt ändert der DFB jetzt die Vergabebedingungen. Für die WM 2018 führt er eine zeitlich befristete Turnier­mitgliedschaft für 10 Euro ein. Sie wird die Voraus­setzung für die Bewerbung um die Eintritts­karten sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.