Fußball-Konten Meldung

„Mehr Tore, mehr Geld.” Mit solchen Slogans werben Banken um Spargelder von Fußballfans. Je erfolgreicher der Verein, desto höher die Rendite – so die Reklame. Doch selbst wenn das Team super spielt, sind viele Konten ein schlechtes Geschäft: Obwohl Bayern München letzte Saison Meister und Pokalsieger wurde, brachte die FC Bayern Sparkarte nur 2,27 Prozent, rechnete die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen aus. Auch der Werder Bremen Champions Zins und die Schwarzgelbe Karte Borussia Dortmund waren nicht gerade spitze: 3,91 und 3,1 Prozent. Noch übler waren die SparCards von Schalke und 1. FC Nürnberg: blamable 2,2 und 1,77 Prozent. Dagegen hätte ein schlichtes Tagesgeldkonto bei 2 500 Euro Anlage über 4 Prozent gebracht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 465 Nutzer finden das hilfreich.