Fußball-EM 2012 Meldung

Fußball­gucken macht erst mit Freunden richtig Spaß. Public Viewing zuhause klappt nur mit wenigen Fernsehern gut.

Das Problem. Fernseher mit LCD, also Flüssig­kristall­display, zeigen ein recht helles Bild – ein Vorteil auch bei den am Nach­mittag angesetzten Fußball­partien. Doch beim Blick von der Seite schwinden oft Helligkeit und Farbe, das Bild wirkt dann grau und matschig. Sitzen viele Freunde im Halb­kreis vor dem Fernseher, sehen die am Rand ein schlechtes Bild. Eine zweite Macke sind Bild­störungen bei Szenen mit schnellen Bewegungen.

Die Lösung. Man muss sie schon suchen, doch es gibt sie tatsäch­lich – Fernseher, die all diese Probleme nicht haben. Wir haben für Sie aus unserem Produktfinder (test.de/fernseher) neun LCD-Fernseher mit einem guten Bild (Note 2,0 oder besser), mit flüssiger Bewegt­bild­darstellung und einem großen Blick­winkel heraus­gesucht. Mit diesen Modellen wird der Fußball­fernsehspaß im Freundes­kreis kein Reinfall.

...alle Meldungen zur EM finden Sie auf unserer Themenseite Fußball unter test.de/thema/fussball.

Dieser Artikel ist hilfreich. 207 Nutzer finden das hilfreich.