Funk­tions­jacken im Test Test

Atmungs­aktiv sollen sie sein – und vor Wind und Wetter schützen. Doch lediglich 3 von 14 Funk­tions­jacken im Test halten Dauer­regen auch nach mehreren Wäschen stand. Einige Jacken enthalten zudem Schad­stoffe, die Umwelt und Gesundheit gefährden können. Alle getesteten Jacken sind als Damen- und Herrenmodell erhältlich (Preise: 72 Euro bis 360 Euro). Untersucht haben wir Damen­modelle. Prüf­punkte wie Atmungs­aktivität, Halt­barkeit und Schad­stoffe lassen sich aber über­tragen.

Kompletten Artikel freischalten

TestFunk­tions­jacken im Testtest 09/2016
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Härtetest im Regenturm

Unsere Tester nutzen einen gläsernen Regenturm, in dem in einer Stunde 450 Liter Wasser pro Quadrat­meter prasseln. Darin steht eine lebens­große Puppe. Sie trägt ein lang­ärmeliges Baumwoll­shirt, Regenhose und eine der Funk­tions­jacken. Ob diese Wasser durch­lässt, verraten Feuchtesensoren an der Puppe sowie nasse Flecken am Shirt. Den Belastungs­test muss üblicher­weise regendichte Berufs­bekleidung über sich ergehen lassen. Die sehr hohe Wasser­menge offen­bart Schwach­stellen in kurzer Zeit.

Video: So prüfen wir Funk­tions­jacken

Selbst neu nicht regendicht

Unsere Regen­prüfung ist hart, aber nicht unüber­wind­bar. Drei Jacken im Test bestehen sie, auch nachdem sie fünf mal in der Wasch­maschine gewaschen wurden zu den Pflegetipps. Sie würden selbst schottischem Dauer­regen trotzen. Bei anderen Modellen melden die Feuchtesensoren schon nach kurzer Zeit ein Leck. Nach der ersten Regen­runde waschen die Tester jede Jacke fünf­mal, dann folgt die zweite Regen­runde. Sie endet im Debakel: 11 der 14 Modelle scheitern. Bei diesen 11 Jacken ist das Hemd nach einer Stunde groß­flächig durch­nässt.

Verarbeitung wichtiger als Wasser­säule

Als Beleg dafür, dass ihre Jacke regendicht ist, führen viele Anbieter die Wasser­säule an, etwa 5 000 oder 10 000 Milli­meter. Der Wert gibt aber lediglich an, ab welchem Wasser­druck erste Tropfen durch den Stoff dringen. In der Praxis hilft das wenig. Entscheidend ist neben der Membran beziehungs­weise der Beschichtung vor allem, wie gut die Jacke konfektioniert und verarbeitet ist: Oft dringt Regen durch nicht ausreichend abge­deckte Reiß­verschlüsse und durch schlecht oder gar nicht abge­klebte Nähte.

Jetzt freischalten

TestFunk­tions­jacken im Testtest 09/2016
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 73 Nutzer finden das hilfreich.