Die EU-Kommission plant keine Fahrtüchtigkeitstests für Senioren. Entsprechende Zeitungsberichte wies die EU-Kommission laut Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) zurück. Die neue EU-Führerschein-Richtlinie, die 2013 in Kraft tritt, schreibe keine Tests für ältere Autofahrer vor. Allerdings gebe sie den Mitgliedstaaten die Möglichkeit, eigene Maßnahmen zu gestalten, um die Fahrtüchtigkeit von älteren Menschen zu überprüfen. Die Bundesregierung will nach Auskunft eines Sprechers auch künftig auf eine besondere Gesundheitsprüfung verzichten – dies auch vor dem Hintergrund, dass ältere Autofahrer nicht häufiger Unfälle verursachen als andere Fahrzeuglenker. Verpflichtende Gesundheitstests für Ältere gibt es in Spanien, den Niederlanden und in Italien.

Dieser Artikel ist hilfreich. 527 Nutzer finden das hilfreich.