Früh­stücks­kekse Ersatz für ein gesundes Frühstück?

1
Früh­stücks­kekse - Ersatz für ein gesundes Frühstück?
© Fotolia / PhotoSG

Wieder keine Zeit für’s Frühstück zu Haus gehabt? Als Alternative für unterwegs bewerben immer mehr Anbieter Früh­stücks­kekse. Doch kann dieser Snack ein voll­wertiges Frühstück ersetzen? test.de klärt auf und möchte von Ihnen wissen, wo und was Sie frühstücken.

Nicht ausreichend Kalzium

Umfrage Frühstück Wo frühstücken Sie?

Umfrage Frühstück Wo frühstücken Sie?

Der Gedanke ist verlockend: Morgens nicht mehr den Tisch decken, kein Obst für das Müsli schnippeln, kein schmutziges Geschirr. All das sollen sich Esser von Früh­stücks­keksen sparen können, denn die werden laut Werbeaussage als „Frühstück to go“ unterwegs verspeist und liefern dem Körper „Energie für den ganzen Vormittag“. Das können die Kekse allerdings nur bedingt, bei vielen fehlen etwa ausreichend Kalzium und verschiedene Vitamine. Wer danach sucht, findet auf den Verpackungen dann auch den Hinweis, dass erst mehrere Kekse in Kombination mit den Kalzium-Lieferanten Milch oder Joghurt, Obst und Kaffee oder Tee eine ausgewogene Morgen­mahl­zeit bieten. Der praktische Unterwegs­faktor entfällt so.

Besser als Schokolade

Umfrage Frühstück Was frühstücken Sie?

Umfrage Frühstück Was frühstücken Sie?

Zudem enthalten die Kekse recht viel Zucker. Die von einigen Anbietern empfohlene Portion von vier Keksen entspricht rund einem Viertel der Tages­menge an Zucker, die laut Deutscher Gesell­schaft für Ernährung nicht über­schritten werden sollte. Wer sich für die Früh­stücks­kekse als Morgen­mahl­zeit entscheidet, sollte darauf achten, den restlichen Tag über nicht mehr so viel Zuckerhaltiges zu sich zu nehmen. Voll­wertig und weniger zuckerhaltig ist etwa eine Scheibe Voll­korn­brot mit Frisch­käse und Tomate zum Frühstück. Auch eine Schale Voll­korn-Getreideflo­cken mit frischen Obst­stück­chen und Natur­joghurt ist eine gesunde Alternative. Als Snack zwischen­durch könnten sich Früh­stücks­kekse besser eignen. Sie enthalten pro 100 Gramm in der Regel weniger Fett und Zucker als beispiels­weise Schokolade und etwa genau so viel wie Butterkekse. Zudem sind Früh­stücks­kekse meist aus Voll­korn und die somit enthaltenen Ballast­stoffe halten länger satt als Süßig­keiten.

1

Mehr zum Thema

  • Keime im Mehl Krank­heits­erreger in Weizen-, Dinkel und Roggenmehl

    - Lebens­mittel­kontrolleure finden regel­mäßig Krank­heits­erreger in Mehl. Vorsicht gilt vor allem bei rohem Teig. Backen und Hygiene steuern gegen. Müsli gilt als unkritisch.

  • Kühl­schrank richtig einräumen 7 Tipps, wie Ihre Lebens­mittel länger frisch bleiben

    - Der Kühl­schrank hat verschiedene Temperaturzonen, denn warme Luft steigt nach oben. Wir zeigen Ihnen, was wohin gehört – und welche Lebens­mittel keine Kühlung vertragen.

  • Was hilft gegen Kater? Tipps bei Kopf­schmerzen nach Alkohol­konsum

    - Geburts­tag, Weih­nachten, Silvester: Auf Feiern gehört für viele Alkohol dazu. Doch nach dem Rausch kommt oft der Kopf­schmerz. Wir sagen, was gegen Kater hilft.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Bettina212 am 23.07.2014 um 14:10 Uhr
Das ist meine Gewonheit..

das ich seit meiner Kindheit immer Frühstücken muss.Ohne Frühstück gehe ich nicht aus dem Haus egal wann ich Aufstehe die Zeit muss sein.
Das ist bei mit Gewohnheit geworden ohne geht es nicht.
Frühstück kekste ne das ist mir zu dünn.
Eine Tasse Tee ,Brötchen mit Wurst oder Käse und das reicht ok es können auch zwei Brötchen sein.