Frühstückscerealien

Unser Rat

0

Als tägliches Frühstück für Kinder sind diese Cerealien nicht zu empfehlen. Alle enthalten zu wenig Ballaststoffe und die meisten zu viel Zucker. Die einzigen Cerealien mit einer „befriedigenden“ ernährungs­physio­logischen Qualität im Test sind die Penny Granola Choc Blop mit weniger Zucker. Dennoch wären Haferflocken mit fettarmer Milch und Obst die bessere Wahl, eventuell gemischt mit ein paar Cerealien.

0

Mehr zum Thema

  • Kinder­desserts im Test Wie gesund sind Frucht­zwerge, Mons­terbacke & Co?

    - Viel Zucker, Fett und Kalorien – einige Fertigdesserts für Kinder sind eher Süßig­keiten. Die Stiftung Warentest hat 25 Puddings, Joghurts, Quark- und...

  • Halt­barkeit von Lebens­mitteln Nicht gleich wegwerfen

    - Lebens­mittel sind teurer geworden – und landen dennoch jenseits des Halt­barkeits­datums oft im Müll. Wer prüft, was noch genieß­bar ist, spart Ressourcen und Geld.

  • Aufback­brötchen im Test Die besten Brötchen zum Frühstück

    - Nicht jeder hat einen Bäcker um die Ecke, nicht jeder Bäcker hat sonn­tags auf. Also Tüte auf, Ofen an, Brötchen rein – schon duftet es zu Hause wie beim Bäcker. Brötchen...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.