Chlamydien-Screening

Früherkennung Special

Für Frauen bis 25 Jahre einmal jährlich.

Einer Studie zufolge ist jedes zehnte Mädchen von 17 Jahren mit Chlamydien infiziert. Viele dieser Infektionen verlaufen ohne Symptome. Es kann zu Unfruchtbarkeit kommen oder während der Schwangerschaft zu Komplikationen.

Das wird gemacht: Die Erreger können entweder direkt oder indirekt über Antikörper nachgewiesen werden. Um es her-auszufinden, werden Abstriche oder Urin untersucht. Hinweis: Der Abstrichtest zeigt dabei die verlässlicheren Ergebnisse.

Nutzen: Der Test ermöglicht eine frühzeitige erfolgreiche Behandlung mit Antibiotika. Ein Antigennachweis ist auch sehr früh in der Schwangerschaft vorgesehen, damit eine Infektion behandelt, eine Frühgeburt verhindert werden kann.

Tipp: Junge Frauen sollten diese Früherkennungsuntersuchung nutzen, vor allem bei Kinderwunsch. Die Untersuchung ist auch empfehlenswert, wenn eine Frau kürzlich mit einem neuen Partner ungeschützten Verkehr hatte, wenn sie mehrere Sexualpartner hatte, ebenso bei Ausfluss mit unklarer Ursache – dies sollte ohnehin sofort ärztlich abgeklärt werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 937 Nutzer finden das hilfreich.