Früchtemüslis

Früchtemüslis: Zwei sind mangelhaft

Inhalt

Fruchtig sollen sie sein, kernig und lecker. Müslis liefern am Morgen die nötige Energie. Die Stiftung Warentest hat 22 Früchtemüslis untersucht. Ergebnis: Für die Gesundheit meist top, in Sachen Früchte ein Flop. Außer Rosinen stecken oft kaum Früchte drin. Zwei Müslis sind mangelhaft: Sie enthielten Fumonisine. Das sind Gifte aus Schimmelpilzen. Fumonisine stehen im Verdacht, Krebs zu erzeugen. Quelle des Gifts sind Schimmelpilze im Mais. In beiden Müslis waren die Cornflakes betroffen.

test zeigt, welche Müslis fruchtig, gut und frei von Schadstoffen sind.

Im Test: 22 Früchtemüslis. Preis pro Kilogramm: 1,00 bis 7,10 Euro.

Mehr zum Thema

  • Kinder­desserts im Test Wie gesund sind Frucht­zwerge, Mons­terbacke & Co?

    - Viel Zucker, Fett und Kalorien – einige Fertigdesserts für Kinder sind eher Süßig­keiten. Die Stiftung Warentest hat 25 Puddings, Joghurts, Quark- und...

  • Honig im Test Jeder vierte Honig ist mangelhaft

    - Ein Honigbrötchen zum Frühstück versüßt vielen den Start in den Tag. Beim Honig-Test der Stiftung Warentest erwies sich aber nicht jeder der 36 getesteten Honige als...

  • Wiener Würst­chen im Test Die besten aus dem Kühl­regal

    - Kaum ein Kinder­geburts­tag kommt ohne Wiener Würst­chen aus. Die Stiftung Warentest hat 21 Produkte aus dem Kühl­regal getestet, darunter Eigenmarken von Supermärkten...